Archive | Dezember, 2008

Volkswagen startet Jubiläumskampagne “60 Jahre Wertigkeit”

Posted on 29 Dezember 2008 by andy

Gemeinsam haben wir viel erlebt, gemeinsam haben wir noch viel vor. Mit diesem Claim knüpft Volkswagen an zwei Jubiläen im nächsten Jahr an: den sechzigsten Geburtstag der Bundesrepublik und die Übergabe des Volkswagenwerkes durch die englischen Streitkräfte. „Mit Käfer, Bulli oder dem aktuellen Golf steht Volkswagen für die Demokratisierung von Mobilität. Keine andere Marke hat die Geschichte des Landes auf diese Weise geprägt“, so Jochen Sengpiehl, Leiter Marketing bei Volkswagen.

Am 20. Dezember wird die Markenkampagne mit TV-Spots und kurz darauf mit Print-Anzeigen eingeleitet, die in 2009 ganzjährig als Dach für Produkt- und Markenthemen angelegt ist. In einem emotionalen Rückblick werden große nationale Ereignisse, wie beispielsweise die Zeit des Wirtschaftswunders und die deutsche Wiedervereinigung, mit Höhe-punkten aus der Volkswagen Produktgeschichte verknüpft. Es stehen jedoch nicht nur die Klassiker im Vordergrund, sondern auch aktuelle und zukünftige Modelle, wie die „New Small Family“. Denn Volkswagen steht gleichzeitig für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Weiter lesen …

Comments (0)

Tags: ,

HJS Fahrzeugtechnik stellt sich neu auf

Posted on 29 Dezember 2008 by andy

Die DES Diesel Exhaust Systems GmbH wird zum ersten Januar 2009 in das Mutterunternehmen HJS zurückgeführt. Mit diesem Schritt trägt die HJS Fahrzeugtechnik GmbH & Co KG der fortschreitenden Komplexität moderner Abgassysteme und der Dynamik des Marktes Rechnung, der vielfach von gesetzlichen Vorgaben getrieben ist.

„Als Entwickler und Anbieter von Diesel-Abgasreinigungssystemen sowie Industrie-Schalldämpfern für Nutzfahrzeuge und Non-Road-Anwendungen hat sich DES unter der Leitung von Herrn Dr. Herman Weltens in den vergangenen drei Jahren erfolgreich auf dem Markt positioniert“, betont Detlev Baudach, Geschäftsführer von HJS. „Doch im Spannungsfeld von technologischen Neuerungen, Zeit- und Kostendruck müssen wir Synergien im Unternehmen noch besser nutzen.“ Nur so sei HJS in der Lage mit vereinten Kräften den Handel, die Werkstatt sowie die Nach- und Erstausrüstung über alle Produktbereiche hinweg aus einer Hand zu bedienen. „Wenn wir den vielfältigen Wünschen unserer Kunden so wirtschaftlich und zielgerichtet wie möglich gerecht werden“, so Baudach weiter, „werden wir langfristig im Wettbewerb um zukunftsträchtige Abgastechnologien bestehen“. Schwerpunkt bei HJS bleibt die Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von innovativen Abgas-Nachbehandlungssystemen, die den Anforderungen der vielfältigen Anwendungen genügen.Die DES Diesel Exhaust Systems GmbH war zum ersten Juni 2005 als 100-prozentige Tochter von HJS gegründet worden. In den Geschäftsbereichen Nutzfahrzeug- und Non-Road-Anwendungen hat sie neben der innovativen SMF-Filtertechnologie auch Regenerations- sowie NOx-Reduzierungssysteme appliziert und vertrieben. Für die Kunden, die bislang von DES betreut wurden, wird sich durch die Rückführung in das Mutterunternehmen nichts ändern. Alle mit der DES getroffenen Verträge, Verpflichtungen und Vereinbarungen gehen in vollem Umfang auf HJS über. Auch persönliche Ansprechpartner und Kundenteams bleiben erhalten. „Wir können und wollen nicht auf die bei DES aufgebauten Kompetenzen verzichten. Deshalb werden alle Mitarbeiter zu HJS wechseln“, so Detlev Baudach.

Der bisherige DES-Geschäftsführer, Dr. Herman Weltens, wird künftig den Bereich Non-Road-Anwendungen bei HJS leiten. Denn spätestens mit Inkrafttreten der neuen Emissionsgesetzgebung für mobile Maschinen im Jahr 2011 wird die Nachfrage für solche Lösungen in Europa und den USA steigen.

Comments (0)

Mehr Aufmerksamkeit für das Autolicht im Winter

Posted on 12 Dezember 2008 by andy

Die meisten Autofahrten finden jetzt im Dunkeln statt. Gute Sicht und gutes Licht sind dabei besonders wichtig für die Sicherheit. Viele Autofahrer nehmen es damit leider nicht so genau. Beim diesjährigen Lichttest in den Werkstätten fielen 36 Prozent der Autos mit Mängeln auf. Das kann übrigens bis zu 40 Euro Bußgeld kosten. Mangelhafte Beleuchtung muss nicht sein. Denn viele Probleme kann der Autofahrer selbst erkennen und lösen. Ein Rundgang um das Auto bei eingeschaltetem Licht und Warnblinkanlage zeigt Fehler sofort. Defekte Glühlampen kann man meist selbst wechseln. Ansonsten hilft die Werkstatt.
Bedenklich sind Ausfälle bei Scheinwerfern. Nur ein „Auge“ halbiert die Sicht, und die Erkennbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer vermindert sich drastisch: fällt auch das Positions- oder Standlicht aus, wirkt das Auto dann wie ein Motorrad. Nach einem Lampenwechsel sollte die Einstellung der Scheinwerfer in der Werkstatt geprüft werden. Der Lichttest im Oktober hat nämlich wieder gezeigt, dass viele Scheinwerfer falsch eingestellt sind. Über zehn Prozent leuchteten zu hoch und blendeten damit den Gegenverkehr. Nicht erfasst wurden zu tief justierte Scheinwerfer. Die Licht-Profis von Hella appellieren aber an Autofahrer und Werkstätten auch hier große Sorgfalt walten zu lassen. Schließlich leidet die Sichtweite unter zu niedrig eingestellten Lichtbündeln – mit möglichen Folgen für die Verkehrsicherheit.
Trotz der Lichtmängel zeigen die jährlichen Scheinwerfertests auch positive Trends. So sank die Zahl der blendenden Scheinwerfer innerhalb von sieben Jahren von 12,4 auf 10,2 Prozent. Daran hat vermutlich auch die steigende Verbreitung der Xenon-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregelung ihren Anteil. Bei Heckleuchten wurden in 2008 noch 9,4 Prozent Mängel registriert, gegenüber 12 Prozent vor sieben Jahren. Hier zeigt unter anderem die LED-Technik mit ihrer langen Lebensdauer erste Wirkung.

Comments (0)

Der neue Golf mit 4MOTION Allradantrieb

Posted on 12 Dezember 2008 by andy

Passend zu den winterlichen Straßenverhältnissen ist der neue Golf ab sofort auch mit 4MOTION-Antrieb erhältlich. Der allrad-getriebene Golf ist ausschließlich mit dem 2,0l-TDI mit 103 kW/140 PS und manuellem Sechsganggetriebe verfügbar.

Die für den Golf TDI zur Zeit angebotenen sechs Motor- und Getriebevarianten werden nun um die bei Volkswagen bewährte 4MOTION-Variante ergänzt. Der Golf 2.0 TDI 4MOTION benötigt lediglich 5,5 Liter Diesel auf hundert Kilometer. Dem gegenüber stehen eine Höchstgeschwindigkeit von 206 km/h und ein Beschleunigungswert von 9,4 Sekunden für den klassischen Sprint auf 100 km/h.

VW Golf 4motion

Darüber hinaus glänzt der TDI bei praktisch jeder Drehzahl mit einem rigorosen Durchzugsvermögen, da er schon ab 1.750 U/min ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern bereitstellt.

Der Golf 2.0 TDI 4MOTION wird als Comfortline ab 26.500 Euro angeboten.

Comments (2)

Autobatterie: Tipps für den Winterbetrieb

Posted on 09 Dezember 2008 by andy

Wenn der Autoanlasser an einem Wintermorgen immer mühseliger orgelt und seinen Betrieb schließlich ganz einstellt, ist die Ursache meist eine entladene Batterie. Ausgerechnet dann, wenn man sie am nötigsten braucht, lässt ihre Kapazität wegen der Kälte stark nach. Kurzstreckenfahrten und mehr Saft für Beleuchtung und Heizung gaben ihr den Rest. Auch mangelnde Autopflege kann der Batterie zusetzen. Deshalb rät Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte des TÜV Rheinland, zu einem Blick auf den Motor. Denn durch feuchten Schmutz können elektrische Kriechströme fließen, die den Akku entladen. Der Motorraum sollte deshalb von Zeit zu Zeit mit einem weichen Lappen gereinigt werden. Hat der Akku ein Alter von drei und mehr Jahren erreicht und dreht der Anlasser schon bei Plustemperaturen spürbar langsamer, empfiehlt der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD)eine Neuanschaffung. Dies gelte besonders dann, wenn Fahrten in hochgelegene Wintersportorte mit sehr niedrigen Nachttemperaturen geplant sind. Außerdem hilfreich:Vollsynthetische, dünnflüssige Leichtlauf-Motoröle für den Winterbetrieb verteilen sich schneller in der Maschine und bringen den Motor nach einer frostigen Nacht leichter zum Laufen.
Weiter lesen …

Comments (1)

Neue Bestseller-Aktion von Volkswagen Zubehör

Posted on 08 Dezember 2008 by andy

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – jede Jahreszeit erfordert spezielles Zubehör für das Auto. Volkswagen Zubehör hat diesen Trend erkannt. Die 100%ige Volkswagen Tochter bietet im Dezember 2008 – rechtzeitig zur Weihnachtszeit – ein vielseitiges Sortiment von praktischem Zubehör an. In der aktuellen „Bestseller 2008“-Aktion finden Volkswagen Fahrer die erfolgreichsten Produkte des Jahres 2008 zu noch attraktiveren Konditionen. Neben funktionalen Artikeln – alle passend zur kalten Jahreszeit – befinden sich unter den Bestsellern auch Kommunikationstools sowie Produkte, die als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum selbst die kleinsten Volkswagen Fans begeistern. Die gesamte Aktion wird mit einer großen Online-Kampagne auf zielgruppenrelevanten und reichweitenstarken Online-Portalen wie autoscout.de oder mobile.de beworben.
Weiter lesen …

Comments (0)

Tags: ,

Bologna Motor Show 2008

Posted on 03 Dezember 2008 by andy

  • Volkswagen setzt mit Nachdruck seine weltweite Produktoffensive fort. Nur zwei Monate nach der Markteinführung des neuen Golf und zwei Wochen nach der Präsentation einer völlig neu entwickelten Clean-Diesel-Generation für den Touareg und Jetta in den USA folgt nun ein weiteres Feuerwerk der Neuheiten auf der Bologna Motor Show (03. bis 14. Dezember). Enthüllt wer­den drei Welt-, eine Italien- und eine Messepremiere:
  • Als Weltpremieren debütieren dabei der neue Golf Plus, der aus dem Motorsport abgeleitete Scirocco Studie R und der wirtschaftliche und emissionsarme Golf BiFuel mit Autogas- und Benzinantrieb. Geradezu revolutionär ist die Techno­logie des in einer Italienpremiere gezeigten Passat TSI EcoFuel: Nie war ein Erdgasauto auch nur ansatzweise ähnlich sportlich und gleichzeitig derart sparsam. Erstmals auf einer Messe wird zudem der exklusive Passat CC Individual gezeigt.

Weiter lesen …

Comments (0)

Schwarze Upgrade-Zusatzbremsleuchte von Hella für verschiedene Volkswagen-Modelle

Posted on 01 Dezember 2008 by andy

Als besonderes Mittel zur Individualisierung des Fahrzeughecks eignet sich die Upgrade-Zusatzbremsleuchte in schwarzem Design, die Hella für verschiedene Volkswagen-Modelle zum Nachrüsten entwickelt hat. Mit ihrem komplett schwarzen Gehäuse integriert sie sich nahezu unsichtbar in das Fahrzeugheck und setzt optische Akzente erst beim Bremsen. Im Gegensatz zur roten Serienbremsleuchte bekommt das Fahrzeugheck durch die Upgrade-Zusatzbremsleuchte einen deutlich sportlichere Optik. Zum Nachrüsten geeignet ist sie für die Volkswagen-Modelle Golf V, Golf V Variant, Golf Plus, Passat B6 Variant und Tiguan. Die Upgrade-Zusatzbremsleuchte in schwarzem Design ist für Europa nach ECE-Regelung und für die USA nach SAE-Standards typgeprüft.
Eine Vorführung bei technischen Prüfstellen ist nicht notwendig. Im Lieferumfang ist eine leicht verständliche Montageanleitung enthalten. Trotzdem wird der Einbau in einer Fachwerkstatt empfohlen. Die Upgrade-Bremsleuchte ist ab sofort im Kfz-Teilehandel erhältlich.

Comments (0)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social