wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | Termine

Detroit Auto Show 2012

Geschrieben am 11 Januar 2012 by andy

2012 eröffnet Volkswagen mit gleich zwei Weltpremieren, bei denen sowohl innovatives Design als auch technologischer Fortschritt im Vordergrund stehen: Der neue Jetta Hybrid wird von einem Hightechbenziner und einem emissionsfrei arbeitenden Elektromotor angetrieben. Und auch die Studie E-Bugster demonstriert, dass sich die Sportlichkeit des Beetle ebenfalls mit Elektroantrieb realisieren lässt.

Im Jetta sorgt eine Kombination aus 1.4-TSI-Vierzylinder (110 kW / 150 PS), 7-Gang-DSG und Elektromotor (20 kW) für Vortrieb. Das Besondere: Auf Knopfdruck fährt der Jetta Hybrid zudem bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h und einer Distanz von zwei Kilometer rein elektrisch und damit ohne jegliche Emissionen. Nach dem Touareg ist somit der Jetta Hybrid der zweite Volkswagen, unter dessen Motorhaube sich ein Antriebsmodul aus Benzin- und Elektromotor vereint.

Mit flachen Scheiben, tiefem stehendem Dach und 20-Zoll-Felgen zeigt der E-Bugster aus jedem Betrachtungswinkel eine ganz eigene Dynamik. Der zweisitzige Speedster wird von einer Lithium-Ionen-Batterie gespeist. Dabei ermöglicht der 80 kg leichte und 85 kW starke Elektromotor eine Reichweite von mindestens 180 Kilometer – ohne jegliche Emissionen. Zudem verfügt der E-Bugster über ein System zur Bremsenergierückgewinnung. Sobald der Fahrer vom Gas geht oder bremst, wird die Bewegungsenergie in Strom umgewandelt und via Batterie zwischengespeichert. Das vergrößert die Reichweite.

„Der neue Jetta Hybrid und der E-Bugster dokumentieren einmal mehr, dass Volkswagen nicht nur für Emotion und Fahrspaß, sondern auch für nachhaltige und verantwortungsvolle Mobilität steht“, erklärte Dr. Ulrich Hackenberg Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen.

detroit 2012

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social