Archive | Dezember, 2015

VW Golf weiter die Nummer 1

Posted on 29 Dezember 2015 by andy

Der Golf bleibt auch in diesem Jahr erfolgreichstes Modell der Marke Volkswagen Pkw. Der Verkaufsschlager wurde in den vergangenen zwölf Monaten weltweit über eine Million Mal in den verschiedenen Karosserievarianten ausgeliefert. Den größten Zuwachs erzielte der Golf Sportsvan. Er legte bei den Auslieferungen an Kunden weltweit über 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. In Europa und auch in Deutschland markiert die Golf-Familie damit mit deutlichem Abstand erneut die Spitze der Zulassungsstatistik.

Für den Golf Sportsvan, Nachfolger des Golf Plus, verlief das Jahr besonders  erfolgreich. In Westeuropa wurden 41,3 Prozent mehr Modelle ausgeliefert als im Jahr zuvor. Weltweit betrachtet stiegen die Verkäufe sogar um 44,1 Prozent. Fast 60.000 Fahrzeuge konnten allein in Deutschland an Kunden übergeben werden – ein Zuwachs um ein Drittel. Der Allrounder überzeugt mit sportlichen Proportionen und einem auffallend geräumigen und variablen Interieur. Mehr als 1.500 Liter maximales Kofferraumvolumen, modernste Assistenzsysteme und optionale Connectivity Features runden den Golf Sportsvan ab.

Die Erfolgsgeschichte der Golf-Familie begann bereits vor 41 Jahren mit dem Golf I. Seitdem wurden mehr als 30 Millionen Exemplare in sieben Generationen gebaut. Es gibt ihn auf allen fünf Kontinenten und in mehr als 120 Ländern. Der Golf ist seit jeher ein Spiegelbild des Fortschritts und setzt Standards in der Kompaktklasse – ganz gleich ob als klassischer Golf, Golf Sportsvan, Golf Variant oder Golf Cabriolet.

g1_gti6
Sie alle punkten mit einem großzügigen Kofferraum mit niedrigen Ladekanten und einem höchst variablen Innenraum. Trotz kompakter Dimensionen können bis zu fünf Personen plus Gepäck komfortabel reisen oder größere Gegenstände bequem transportiert werden. Zur aktuellen Golf Modellfamilie gehören auch die sportlichen Modelle: Neben der Ikone Golf GTI und dem Langstreckenexpress Golf GTD zählt dazu seit dem vergangenen Jahr auch der Golf GTE7. Sein innovativer Plug-In-Hybrid besteht aus zwei Motoren: einem 110 kW / 150 PS starken Turbobenzindirekteinspritzer (1.4 TSI) und einem Elektromotor mit 75 kW / 102 PS, die zu einer Systemleistung von 150 kW / 204 PS fusionieren und ihm eine enorme Durchzugskraft verleihen.

Comments (0)

VW schickt Sondermodell ALLSTAR ins Rennen

Posted on 29 Dezember 2015 by andy

„Technik für alle.“: unter diesem Claim ist die 360-Grad-Kampagne für die attraktiv ausgestatteten Sondermodelle mit einem Preisvorteil von bis zu 3.900 Euro gestartet. Vor dem Hintergrund des kommenden Fußball-Großereignisses 2016 in Frankreich verbinden die Werbemaßnahmen die Themen Technik und Fußball. Die „ALLSTAR“-Sondermodelle gemeinsam mit den Fußball-Nationalspielern J. Draxler, M. Kruse, T. Müller, A. Schürrle und M. Arnold stehen im Mittelpunkt des Webspecials (www.volkswagen-allstar.de) sowie der TV-Spots und weiterer Werbemittel.

„Die neuen „ALLSTAR“-Sondermodelle zeichnen sich durch umfangreiche Ausstattungspakete zu attraktiven Preisen aus“, erklärt Lutz Kothe, Leiter Marketing Deutschland Marke Volkswagen Pkw und ergänzt: „Unter dem Motto „Technik für alle.“ zeigen wir unseren Kunden darüber hinaus innovative Fahrassistenz- und Multimediasysteme mit echtem Nutzen.“

Ihre TV-Premiere erleben die „ALLSTAR“-Sondermodelle gemeinsam mit den Fußball-Profis am 23. Dezember, kurz vor 20 Uhr, zeitgleich auf nahezu allen reichweitenstarken Fernsehsendern. Gleichzeitig werden die Spots auf zahlreichen Online-Portalen und Social-Media-Kanälen zu sehen sein. An den Weihnachtsfeiertagen verlagert sich der Kampagnenschwerpunkt auf weitere klassische Medienkanäle wie Hörfunk, Print und Außenwerbung. Im neuen Jahr vervollständigen Werbemaßnahmen rund um Zielgruppen aus dem Sport- und Automobilbereich, unterschiedliche Mailingaktionen sowie der werbliche Auftritt im Handel die 360-Grad-Kampagne.

Fünf prominente Top-Fußballprofis verstärken das Team: Thomas Müller, Julian Draxler, Max Kruse, André Schürrle und Maximilian Arnold. Gemeinsam zeigen sie in den TV-Spots und im Webspecial, welchen Mehrwert „Technik für alle.“ in den neuen Sondermodellen für die Kunden bietet. Dabei stehen die serienmäßigen technischen Zusatzausstattungen der „ALLSTAR“-Sondermodelle, wie das Navigationssystem „Discover Media“ oder die Funktion „App-Connect“ sowie die City-Notbremsfunktion im Fokus.

g7_allstar
Die Verknüpfung zwischen digitalem und klassischem Inhalt schaffen „Offline-Mailings“, mit denen Händler ihre Kunden per Brief über die neuen Sondermodelle informieren. Mit Hilfe eines QR-Codes, der die Rückkopplung zu den Online-Inhalten ermöglicht, werden Kunden direkt auf die „ALLSTAR“-Microsite geleitet. Auch hier kommen die Fußballstars zum Einsatz: alle Interessierten können sich beispielsweise eine individuelle Autogrammkarte mit persönlicher Widmung von Thomas Müller erstellen und herunterladen. Auch auf der Kampagnenplattform treffen Technik und Sport aufeinander.

Die Printkampagne konzentriert sich auf die verschiedenen Sondermodelle und ausgewählte Informationen zu den jeweiligen Ausstattungsvarianten. Die Anzeigenmotive präsentieren sich in den Nationalfarben Frankreichs – in blau, weiß und rot.

Comments (0)

CO2-Problem weitgehend erledigt

Posted on 09 Dezember 2015 by andy

Volkswagen hat nur einen Monat nach dem Auftauchen von Fragen zu CO2-Messwerten einiger Konzernmodelle die Aufklärung dazu weitgehend abgeschlossen. Nach umfassenden internen Prüfungen und Messkontrollen ist nun klar, dass fast alle diese Modellvarianten doch den ursprünglich festgestellten CO2-Werten entsprechen. Der Verdacht auf rechtswidrige Veränderung der Verbrauchsangaben von aktuellen Serienfahrzeugen hat sich nicht bestätigt. Bei den internen Nachmessungen wurden nur noch bei neun Modellvarianten der Marke Volkswagen leichte Abweichungen festgestellt.

Diese internen Messergebnisse werden nun bis Weihnachten unter behördlicher Aufsicht nochmals bei einem neutralen Technischen Dienst überprüft. Für die Fahrzeuge, für die dann die interne Feststellung zur Richtigkeit der ursprünglichen Angaben bestätigt wird, werden sich keine Konsequenzen ergeben. Sie können uneingeschränkt angeboten und verkauft werden. Für die wenigen Fahrzeugmodelle, bei denen Abweichungen vorhanden sind, werden die Genehmigungswerte im Rahmen üblicher Prozesse angepasst.

Volkswagen hat der Untersuchungskommission der Bundesregierung und dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) diese Ergebnisse vorgetragen. Die ursprünglich vom Volkswagen Konzern veröffentlichte Anzahl von rund 800 000 verdächtigen Fahrzeugen hat sich nicht bestätigt. Abweichungen wurden in den internen Messungen nur bei neun Modellvarianten festgestellt und betragen im Mittel nur wenige Gramm CO2, was einer Erhöhung des Zyklusverbrauchs im NEFZ von etwa 0,1 bis 0,2 Liter auf 100 Kilometer entspricht. Diese Modellvarianten entsprechen mit einer Jahresproduktion von ca. 36 000 Einheiten nur etwa 0,5 Prozent des Volumens der Marke Volkswagen. Die Liste der Modellvarianten findet sich hier.

Die Konzerntöchter Audi, ŠKODA und SEAT haben mit ihren zuständigen Zulassungsbehörden ein vergleichbares Vorgehen verabredet.

Die Realverbrauchswerte der Kunden ändern sich nicht, zudem sind keine technischen Maßnahmen an den Fahrzeugen notwendig. Die ursprüngliche erwartete Ergebnisbelastung in Höhe von 2 Milliarden Euro hat sich vor diesem Hintergrund nicht bestätigt. Ob in geringerem Umfang wirtschaftliche Belastungen entstehen, hängt vom Ergebnis der durchzuführenden Nachmessungen ab.

Comments (0)

Essen Motor Show 2015 voller Erfolg

Posted on 07 Dezember 2015 by andy

Die Essen Motor Show 2015 hat erfolgreich die Zielgerade passiert: Vom 28. November bis zum 6. Dezember (27. November: Preview Day) kamen 359.900 Besucher in die Messe Essen. Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge stand einmal mehr im Zeichen von Begeisterung und Leidenschaft. Automobilhersteller wie Citroën, Ford, Peugeot und Skoda präsentierten neue Serienfahrzeuge oder Rennboliden, der ideelle Träger ADAC zeigte sein umfangreiches Motorsportengagement, und die Mitglieder aus dem Verband der Automobil Tuner hatten gleich mehrere Weltpremieren im Messegepäck.

Das gezielte Interesse und die konkreten Fragen der Besucher haben laut Befragung der Aussteller im Vergleich zum vergangenen Jahr nochmals zugenommen. Auch ihren geschäftlichen Erfolg bewertete die Mehrheit der Firmen nochmals besser als zuvor. Als Folge ist die Bereitschaft, sich künftig an der Essen Motor Show zu beteiligen, ebenfalls gestiegen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz der Aussteller und Besucher. Die Essen Motor Show ist die ideale Mischung aus Leistungsschau und Showevent. Für ihre Fans ist sie ein Erlebnis – gleichzeitig nutzen sie die Messe, um sich zu informieren und Neuheiten zu sehen“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Neue Serienfahrzeuge treffen auf Tuning und Motorsport

Im Mittelpunkt standen beispielsweise neue Serienfahrzeuge wie Ford Focus RS, Peugeot 308 GTi und Skoda Superb Combi. Weitere Publikumsmagneten waren die tuningXperience mit über 150 privaten Tuning-Fahrzeugen und die DMAX-Motorsportarena, in der Besucher unter anderem in ein Drifttaxi steigen konnten. Die Einnahmen aus den Fahrten spendet die Messe Essen einem wohltätigen Zweck. Rennstrecken-Atmosphäre vermittelte auch die DTM-Welt mit Fahrern und Boliden von Audi, BMW und Mercedes-Benz.


Für die Besucher zählen Tuning, Motorsport und Automobil-Zubehör

59 Prozent der Besucher interessieren sich vor allem für Fahrzeug-Tuning. Die meisten Befragten gaben dabei an, sich sowohl für das Angebot herstellerunabhängiger Tuner und Zubehöranbieter als auch für das der Fahrzeughersteller zu interessieren. 39 Prozent der Fans haben außerdem ein besonderes Interesse an Motorsport, 32 Prozent an Automobil-Zubehör. Gefragt nach den Besuchsgründen, antwortete über ein Drittel, die Essen Motor Show sei „einmal etwas anderes, ein Erlebnis“. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Kauf- und Bestelltätigkeit leicht gestiegen – mehr als jeder Zweite nutzte die Messe zum Einkaufen oder Bestellen. Für mehr als die Hälfte der Messebesucher steht fest, dass ihr nächstes Fahrzeug ein getuntes Automobil sein wird.

160.000 Fans auf Facebook – weltweit Nummer 1 unter den Automobilmessen

Auch auf der digitalen Autobahn gibt die Essen Motor Show weiter Gas: Rund 160.000 Fans gefällt die EMS auf Facebook – damit ist sie weltweit die Automobilmesse mit den meisten Fans in dem sozialen Netzwerk. Während der Laufzeit erreichte die Essen Motor Show dort mehr als zwei Millionen Personen.

Die Essen Motor Show 2016

Die Essen Motor Show ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge. Zur kommenden Auflage vom 26. November bis zum 4. Dezember 2016 (25. November: Preview Day) erwartet die Messe Essen über 500 Aussteller. Das Angebot der Hersteller, Händler und Verbände umfasst sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder. Hinzu kommen verschiedene Sonderschauen sowie spektakuläre Live-Action in der DMAX-Motorsportarena, wo sich Hersteller, Rennserien und Drifter präsentieren.

Comments (0)

VW ohne Prospekte im Web-Auftritt

Posted on 06 Dezember 2015 by andy

Zur Zeit können unter volkswagen.de keine Prospekte bestellt oder via Download auf dem heimischen PC geladen werden. Dies beruht auf der Tatsache, dass in den betroffenen Broschüren falsche Angaben gemacht wurden. Dies betrifft neben dem Golf fast die komplette Modellpalette.

VW schreibt hierzu:

Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden. Möglicherweise sind diese Werte unzutreffend. Wir bemühen uns, den Vorgang schnellstmöglich aufzuklären und werden die Werte, falls erforderlich, in Abstimmung mit den zuständigen Behörden korrigieren.

Wann die Downloads wieder verfügbar sind ist aktuell nicht absehbar.

 

 

Comments (0)

GTI Clubsport ab Frühjahr

Posted on 06 Dezember 2015 by andy

Ab Frühjahr 2016 wird der GTI Clubsport ausgeliefert. Premiere feierte der neue GTI auf dem GTI-Treffen am Wörthersee 2015 in einer seriennahen Version.

Rechtzeitig zum 40. Geburtstag des Golf GTI im kommenden Jahr bringt Volkswagen nun diesen Leckerbissen für GTI-Fans auf die Straße. Im Basismodus entwickelt der 265 PS starke 2,0-Liter-TSI-Motor ein beeindruckendes Drehmoment von 350 Newtonmetern. Besonderer Clou des neuesten Jubiläumsmodells ist die temporäre Boostfunktion, bei der bis zu zehn Sekunden 290 PS und ein Drehmoment von 380 Newtonmeter zur Verfügung stehen. Abgerufen wird dieses Leistungsplus durch eine Kick-Down Bewegung des Gaspedals. Eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,9 Sekunden ist dabei das Ergebnis, das ihn zum stärksten Serien-GTI aller Zeiten werden lässt.

Die Version mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ist zusätzlich mit „Launch-Control“ ausgerüstet, die das Fahrzeug – ähnlich wie im Motorsport – aus dem Stand heraus kontrolliert mit der maximalen Kraft beschleunigt.

Volkswagen hat nicht nur den Turbomotor des Clubsport gestärkt, sondern auch das Design, die Aerodynamik und die Ausstattung perfekt angepasst. Für Abtriebswerte wie im Motorsport sorgen ein neuer Frontstoßfänger, ein  auffälliger Heckspoiler und ein Diffusor. Optional hat Volkswagen Semi-Slicks im Angebot, die für den Straßenverkehr zugelassen sind. Auch die Ergonomie kommt nicht zu kurz: Wahlweise sind serienmäßig Sportschalensitze oder klassische GTI-Sportsitze für den Golf GTI Clubsport erhältlich, zusätzlich bietet Volkswagen das neue Modell serienmäßig mit Zweifarbenlackierung an.

g7_cs2016_01-w550-h1024

g7_cs2016_02-w550-h1024

Comments (0)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social