Archive | Oktober, 2012

Motorenangebot erweitert für den neuen Golf

Posted on 11 Oktober 2012 by andy

Ab sofort bereichern planmäßig drei neue Motoren sowie der 4Motion Allradantrieb die vielfältige Angebotspalette des neuen Golf. Dabei kommen die Käufer in den Genuss einer neuen Antriebsgeneration, die erhebliche Verbrauchsvorteile und niedrige CO2-Werte mit sich bringt. Gleichzeitig bietet das neue „Fahrerassistenz-Paket“ Komfort und Sicherheit auf höchstem Niveau.

Die drei neuen Motoren:

– 1,2 l 77 kW (105 PS) TSI BlueMotion Technology
– 1,4 l 90 kW (122 PS) TSI BlueMotion Technology
– 1,4 l 103 kW (140 PS) TSI BlueMotion Technology mit ACT (Aktives Zylindermanagement)

können wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden.

 

tsi 140 ps

Der optional erhältliche Allradantrieb 4Motion ist in Verbindung mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe und folgenden Motoren erhältlich:

– 1,6 l 77 kW (105 PS) TDI BlueMotion Technology
– 2,0 l 110 kW (150 PS) TDI BlueMotion Technology

 

 

 

 

Für die Ausstattungslinien Comfortline und Highline setzt zudem das „Fahrerassistenz-Paket“ ein. Es beinhaltet:

– Automatische Distanzregelung ACC
– Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion
– Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Kurvenfahrlicht
– Dynamische Fernlichtregulierung „Dynamic Light Assist“
– Licht- und Sicht-Paket
– Spurhalteassistent „Lane Assist“
– Diebstahlwarnanlage „Plus“
– Verkehrszeichenerkennung

und ist ab 1690 Euro im neuen Golf erhältlich. In der Summe offeriert das Fahrerassistenz-Paket einen attraktiven Preisvorteil für den Kunden. So spart der Kunde im Paket bei der Comfortline bis zu 605,- Euro und beim Highline bis zu 415,- Euro.

Comments (0)

Golf VII als Teil des „Festival of Lights 2012“ in Berlin

Posted on 10 Oktober 2012 by andy

Im Rahmen des zweiten Teils der Kampagne zum neuen Golf präsentiert Volkswagen das neueste Modell als Lichtobjekt auf dem „Festival of Lights 2012“ in Berlin. Die 3D-Projektion des neuen Golf-TV-Spots wird vom 10. bis zum 21. Oktober auf die 2336 Quadratmeter große Frontseite des Berliner Hotels Adlon projiziert. In der überdimensionalen Inszenierung werden Elemente des Spots neu interpretiert.

Die 73 Meter breite und 32 Meter hohe Fassade des traditionsreichen Hotel Adlon in Berlin wird für den Golf VII, das neueste Modell von Volkswagen, zur Bühne. Im Rahmen des international bekannten „Festival of Lights 2012“ werden zwölf Nächte lang die bekanntesten Denkmäler und Wahrzeichen der Hauptstadt zu Lichtobjekten.

Volkswagen verwandelt gemeinsam mit den Agenturen DDB Tribal und Plakativ Media die Hotelfront des Berliner Adlon in ein Lichtspektakel auf XXL-Größe. In der knapp fünfeinhalb Minuten langen Show werden Fragmente der TV-Werbung in ein Szenario integriert, das die Elemente Wind, Wasser und Wüste betont. So wird die ästhetische Hommage an die Produkthighlights des neuen Golf durch die dreidimensionale Darstellung zusätzlich verstärkt. Möglich gemacht wird die 3D-Optik durch acht Projektoren, die über eine Intensität von 230.000 ANSI Lumen, der Einheit für Lichtstrom, verfügen. Der Effekt ist beeindruckend: Die Zuschauer erleben das neueste Modell von Volkswagen zum Greifen nah.

Die 3D-Show findet täglich ab 20.00 Uhr mit jeweils fünfminütigen Pausen bis Mitternacht am Pariser Platz in Berlin statt.

FESTIVAL-OF-LIGHTS-2012

Comments (0)

VW Golf 7: Aufwendiger TV-Werbespot feiert Premiere

Posted on 07 Oktober 2012 by andy

Mit der Erstausstrahlung des neuen Golf-TV-Spots am letzten Freitag, unmittelbar vor der Tagesschau in der ARD, läutet Volkswagen die zweite Phase der Golf-Marketing-Kampagne ein. Ab Sonntag, 7. Oktober, läuft der Werbespot zeitgleich auf allen wichtigen Kanälen des deutschen Privatfernsehens. In der Positionierungsphase legt Volkswagen den Fokus auf die starke visuelle Identität des neuen Golf.

Mit einer Hochgeschwindigkeitskamera, die 18.000 Bilder pro Sekunde schießt, einem 60-köpfigen Drehteam und zehn Tagen Produktionszeit, setzt Volkswagen erneut Maßstäbe bei der Produktion eines Werbefilms. Der Spot ist eine ästhetische Hommage an das Design des neuen Golf. Revolutionäre Filmtechniken und große Wassermengen inszenieren die Entstehung der neuen, siebten Modell-Generation. Regie beim neuen Volkswagen-Werbespot führte der Brite Steve Downer, der bereits über 500 Werbefilme gedreht hat und als Pionier der digitalen High-Speed-Fotografie gilt. Der Werbeclip entstand im Juli in den Babelsberger Filmstudios und im August in der Wüste bei Los Angeles.

Auch in den Bereichen Online und Print findet eine Weiterentwicklung der Kampagne statt: Herzstück der Website onething.de bildet nun eine interaktive „Driving Experience“, die den Golf aus den Perspektiven unterschiedlicher Betrachter erleben lässt. Dabei hat der Nutzer auch die Möglichkeit, sich interaktiv um das Fahrzeug herumzubewegen und Lackierung, Felgen sowie Innenausstattung des Golf nach den individuellen Wünschen zu ändern. Ebenso kommen auf der Internetseite Experten zu Wort, die in die Entwicklung des neuen Golf involviert waren.

In Ergänzung zur ersten Kampagnenphase, wo der Mensch auch im Zentrum der Print-Anzeigenmotive steht, fokussieren die Print-Motive aus der Positionierungsphase ausschließlich den Golf vor modern-urbaner Alltagskulisse. Fotografiert hat die Motive Alex Rank. Der Deutsche gilt als einer der besten Automobilfotografen und hat bereits an den Kampagnen für Jetta, CC, Sharan und Multivan mitgewirkt.

Comments (2)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social