Archive | Dezember, 2007

Tags: , ,

Erstes 7-Gang-DSG für Golf und Golf Plus

Posted on 24 Dezember 2007 by andy

Der Bestseller legt noch einen Gang zu: Nach rund 1 Million verkaufter Exemplare gibt es die intelligente Volkswagen Automatik DSG nicht nur mit sechs, sondern jetzt auch mit sieben Gängen. Das erste Siebengang-DSG ist ab sofort für den Golf und Golf Plus 1,4 TSI bzw. 1,9 TDI-Motor erhältlich. Dies stellt einen Meilenstein in der Getriebestrategie des Volkswagenkonzerns dar.

Es sind die Werte Effizienz, Temperament und Sportlichkeit, die das DSG zu einem wahren Dauerbrenner machen. Im Touran liegt der Anteil der intelligenten Automatik schon heute bei 25 Prozent. Zunächst bietet Volkswagen das Siebengang-DSG für den Golf und Golf Plus zu Preisen ab 1.750 Euro an.

Hinter dieser neuen Siebengang-Automatik verstecken sich gleich zwei Premieren: Zum einen ist es das erste DSG mit 7 Gängen für den Front-Quer-Einbau, zum anderen das erste mit Kupplungen, die nicht in einem Ölbad sondern „trocken“ laufen. Somit erreicht das jüngste Volkswagen DSG einen verbesserten Wirkungsgrad. Das übertragbare maximale Drehmoment beträgt bis zu 250 Newtonmeter.

DSG 7-Gang

In Serie geht das neue Aggregat zunächst im Golf und Golf Plus und ist für den 1,4-TSI (90 kW/ 122 PS), den es bislang nur als Schaltgetriebe gab, und für die 1,9 TDI-Variante (77 kW/ 105 PS) bestellbar. Bei beiden Motoren ist ein Berganfahrassistent im Preis inbegriffen. Dieser hält das Fahrzeug beim Lösen der Fußbremse durch temporäres „Halten“ des Bremsdruckes fest. Auch durch den niedrigen Dieselverbrauch beim neuen 7-Gang-DSG kann bares Geld gespart werden, denn er liegt beim Golf/ Golf Plus 1,9 TDI 0,7 Liter niedriger als beim 6-Gang-DSG.

(vw)

Comments (0)

Neue Umweltbroschüre zum Golf

Posted on 06 Dezember 2007 by andy

Als zweites Modell hat der Volkswagen Golf nach dem Volkswagen Passat das vom Tüv Nord zertifizierte Volkswagen Umweltprädikat erhalten. Der Tüv Nord bestätigt damit die Ergebnisse einer vergleichenden Umweltbilanz, die das Unternehmen für den Golf erstellt hat. Die Untersuchungen haben ergeben, dass das meistverkaufte Auto Europas über seinen gesamten Fahrzeugzyklus hinweg ein verbessertes Umweltprofil vorweist. Dem Kunden erläutert Volkswagen diese Fortschritte in der neuen Umweltbroschüre „Der Golf – Umweltprädikat“.

„Mit dem Umweltprädikat machen wir deutlich, wie sich das Umweltprofil des aktuellen Golf im Vergleich zu seinem Vorgängermodell verbessert hat“, erklärt Axel Riemann, Leiter der Volkswagen Abteilung Umwelt Produkt. So verursache der neue Golf TSI mit 90 kW und Doppelkupplungsgetriebe DSG 20 Prozent weniger Treibhausgase als das vergleichbare Vorgängermodell. Und im Dieselsegment spare der Golf BlueMotion ebenfalls erheblich an klimaschädlichen Emissionen ein. Mit einem CO2-Wert von 115 g/km ist der Golf Blue Motion damit das verbrauchsärmste Fahrzeug seiner Klasse.

Mit den Umweltprädikaten für den Passat und Golf reagiert Volkswagen auf das gestiegene Kundeninteresse an umweltbezogenen Produktinformationen. Die Broschüre ist bei allen Volkswagen Partnern vorrätig und kann unter der Telefonnummer 0800-89 77 277 kostenlos angefordert oder im Internet unter www.volkswagen.de heruntergeladen werden. Zusätzlich sind im Internet unter www.volkswagenag.com/nachhaltigkeit weitere Informationen zur Untersuchungsmethode und -ergebnissen zu finden.

(vw)

Comments (0)

Tags: ,

Golf Variant RaVe 270

Posted on 02 Dezember 2007 by andy

Die Motorleistung schöpft der RaVe aus einem gedopten 2.0 TFSI-Aggregat, wie es sonst im Golf GTI zum Einsatz kommt. Änderungen am Lader, der Motorsteuerung und der Ladeluftkühlung sorgen für das Leistungsplus. Nebenbei stieg das maximale Drehmoment des Zweiliters auf 350 Nm, die über den Allradantrieb aus dem R32 herfallen dürfen. Geschaltet wird per DSG.

Fahrdynamisch hält dieses Antriebspaket so eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, eine Spurtzeit von 5,8 Sekunden und einen Durchschnittsverbrauch von 9,1 Liter auf 100 Kilometer bereit.

Komplettes Aerodynamik-Paket

Leistungssignale nach Außen setzen neue Schürzen vorn und hinten, ein neuer Kühlergrill, die verlängerte Haube, LED-Tagfahrleuchten, neue Außenspiegel, ein Dachkantenspoiler, ein Heckdiffusor, Seitenschwellerverkleidungen und nicht zuletzt die Vierrohr-Auspuffanlage, die sich auch akustisch in Szene zu setzen versteht. Abgerundet wird der neue Look durch 19 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Breitreifen und die dahinterliegende 18 Zoll-Brembo-Bremsanlage mit schwarz lackierten Sätteln.

1.400 Watt für Augen und Ohren

Leistung ist aber auch das Schlagwort für die Innenraumgestaltung. Neben Lederschalensitzen ist hier die 1.400 Watt starke Audio-Anlage stets präsent. Basis bildet das neue Radio-Navigationssystem mit Touchscreen, die Power liefern nachgeschaltete Verstärker im Kofferraum, die insgesamt 13 Lautsprecher – darunter Subwoofer mit 880 und 250 Watt – sehr dynamisch zum Schwingen anregen. Zwei in die Kofferraumklappe integrierte, ausklappbare Flachbildmonitore machen den Musikgenuss dann auch zum visuellen Erlebnis – nicht nur für Miss Tuning Katharina Kuhlmann, die die Fahrzeugpräsentation in Essen übernehmen darf.

VW Golf RaVe 270

VW Golf RaVe 270

VW Golf RaVe 270

VW Golf RaVe 270

(ams)

Comments (0)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social