wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | News - Volkswagen

Volkswagen Konzern verzeichnet erstmals über sechs Millionen Fahrzeugauslieferungen für die ersten neun Monate

Geschrieben am 16 Oktober 2011 by andy

Der Volkswagen Konzern hat sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf den weltweiten Automobilmärkten gut behauptet und seine Auslieferungen um 13,9 Prozent auf 6,11 (5,36)* Millionen Fahrzeuge gesteigert. Auch der Einzelmonat September verlief für Europas größten Automobilhersteller mit 751.900 (663.300; +13,3 Prozent)* verkauften Fahrzeugen positiv.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Konzerns. Die sechs Millionen Auslieferungen nach drei Quartalen waren eine wichtige Hürde für unser Jahresziel von acht Millionen Verkäufen in 2011″, erklärte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler. „Auch für das letzte Quartal gehen wir von guten Auslieferungsergebnissen aus. Wir beobachten die Entwicklungen der teils volatilen weltweiten Automobilmärkte weiterhin sehr genau. Gleichzeitig treiben wir die kontinuierliche Verjüngung unserer innovativen und umweltfreundlichen Modellpalette voran“, fügte Klingler hinzu.

Entwicklung auf Wachstumsmärkten weiterhin im Plus

Erfreuliche Verkaufszahlen verzeichnete der Konzern in der Vertriebsregion Asien / Pazifik, wo nach neun Monaten 1,92 (1,64; +17,3 Prozent) Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert wurden. Auf den größten Einzelmarkt der Region, China, entfielen dabei 1,69 (1,48; +14,6 Prozent) Millionen Einheiten.

In der Region Nordamerika stiegen die Verkäufe von Januar bis September um 21,4 Prozent auf 485.400 (399.800) Fahrzeuge. Auf den Einzelmarkt USA entfielen dabei 322.000 (267.500; +20,4 Prozent) Auslieferungen. Im gleichen Zeitraum übergab der Volkswagen Konzern in der Region Südamerika 700.900 (640.200; +9,5 Prozent) Fahrzeuge an Kunden.

In Europa erreichten die Marken des Konzerns per September insgesamt ein Plus von 10,8 Prozent auf 2,77 (2,50) Millionen Verkäufe. In Westeuropa (ohne Deutschland) übernahmen 1,52 (1,43; +6,3 Prozent) Millionen Kunden ein neues Fahrzeug. Im Heimatmarkt Deutschland steigerte Europas größter Autokonzern seine Auslieferungen um 12,3 Prozent auf 864.400 (769.900) Einheiten. Ein erneut hohes Wachstum verzeichnete das Unternehmen in Zentral- und Osteuropa. Hier wurden bis September 390.000 (304.100; +28,3 Prozent) Fahrzeuge an Kunden übergeben.

Alle Konzernmarken legten per September weiter zu

Die Marke Volkswagen Pkw lieferte von Januar bis September weltweit 3,81 (3,39; +12,3 Prozent) Millionen Fahrzeuge an Kunden aus. Besonders positiv entwickelte sich die Marke in den Regionen Zentral- und Osteuropa (+46,0 Prozent), Nordamerika (+22,2 Prozent) und Asien / Pazifik (+13,9 Prozent).

Audi verkaufte in den ersten drei Quartalen weltweit 973.200 (829.300; +17,4 Prozent) Fahrzeuge. Besonders positiv entwickelten sich die Auslieferungen der Premiummarke aus Ingolstadt im Raum Asien / Pazifik (+27,9 Prozent) sowie in Nordamerika (+17,2 Prozent) und Südamerika (+35,8 Prozent).

Die Marke Škoda lieferte per September weltweit 664.800 (569.000; +16,8 Prozent) Fahrzeuge aus. Der tschechische Automobilhersteller legte dabei vor allem in den Regionen Zentral- und Osteuropa (+16,7 Prozent) sowie im Raum Asien / Pazifik (+29,6 Prozent) zu.

SEAT verkaufte in neun Monaten weltweit 266.800 (258.900) Fahrzeuge und wuchs damit um 3,1 Prozent. Zulegen konnte die spanische Marke dabei vor allem in Deutschland (+26,8 Prozent), Frankreich (+17,4 Prozent) und Großbritannien (+10,4 Prozent).

Volkswagen Nutzfahrzeuge steigerte seine Auslieferungen von Januar bis September um 25,5 Prozent auf 389.900 (310.700) Fahrzeuge. Gute Verkäufe verzeichnete die Marke dabei vor allem in den Regionen Zentral- und Osteuropa (+43,3 Prozent), Asien / Pazifik (+47,1 Prozent) sowie Südamerika (+30,1 Prozent).

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social