wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | News - Volkswagen

Volkswagen Konzern legt bei weltweiten Auslieferungen auch im August deutlich zu – Wachstum von 9,5 Prozent

Geschrieben am 23 September 2009 by andy

Der Volkswagen Konzern hat im August seine Wachstumsrate bei den Auslieferungen erneut gesteigert. Nach bereits positiven Entwicklungen in den letzten drei Monaten wurde mit einem deutlichen Plus von 9,5 Prozent auf 490.700 (August 2008: 448.400)* Fahrzeuge nochmals eine bessere Tendenz verzeichnet. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres wurden damit 4,14 (Januar – August 2008: 4,23; -2,1 Prozent)** Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und der Abstand gegenüber dem Vorjahr weiter verringert. Der weltweite Gesamtmarkt verbuchte im gleichen Zeitraum einen Rückgang von rund 14 Prozent.
„Diese Zahlen sprechen für unser junges und umweltfreundliches Produktportfolio, mit dem wir hervorragend aufgestellt sind, um unsere Ziele zu erreichen. Dabei können wir weiterhin auf unsere Marktstärke insbesondere in Deutschland, China und Brasilien bauen“, erklärte Konzernvertriebschef Detlef Wittig am Dienstag auf der IAA in Frankfurt. Natürlich habe der Volkswagen Konzern auch von den unterstützenden Förderprämien in einigen Ländern profitiert. Als ein Zeichen für eine nachhaltige Trendwende sei dies aber nicht zu verstehen: „Wir werden die weitere Entwicklung sehr genau beobachten. Weltweit sehen wir in einzelnen Regionen sehr unterschiedliche Markttrends mit einem einerseits weiterhin schwachem Automobilmarkt in Europa (-17 Prozent), insbesondere in Zentral-/Osteuropa (-47 Prozent), und andererseits einem deutlichen Wachstumstrend in Asien und Brasilien. Die Entwicklung im kommenden Jahr ist daher nur sehr schwer vorhersagbar“, ergänzte Wittig.

Kernmärkte Deutschland und China entwickeln sich weiterhin überdurchschnittlich gut

Deutliche Zuwächse verzeichnete der Volkswagen Konzern im August in den wichtigen Märkten Deutschland und China. Auf dem Heimatmarkt zogen die Auslieferungszahlen um 27 Prozent auf 96.200 (75.800) Pkw an. Die mittlerweile ausgeschöpfte Umweltprämie machte sich dabei deutlich positiv bemerkbar.

Unterstützt durch staatliche Fördermaßnahmen entwickelte sich auch der chinesische Markt sehr positiv. Mit 132.600 (78.100) Fahrzeugen erreichte der Konzern ein Plus von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist das bislang beste Verkaufsergebnis in einem Einzelmonat.

In Nordamerika lieferte Volkswagen 47.700 (45.200; +5,5 Prozent) aus, während in der Region ein Minus von 2 Prozent zu Buche stand.

Trotz staatlicher Fördermaßnahmen ist die Situation auf vielen Automobilmärkten weiterhin angespannt. Dieser Entwicklung konnte sich Volkswagen nur teilweise entziehen. In Europa wurden insgesamt 217.600 (221.900; -2 Prozent) Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Vor allem in Zentral- und Osteuropa zeigten sich hier stellenweise sehr deutliche Einbrüche auf den Märkten. In Südamerika wurden im August 68.100 (74.500; -9 Prozent) Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

Volkswagen Golf und Polo, Audi A3 und A6, Škoda Fabia und SEAT Ibiza stark gefragt

Volkswagen Pkw erreichte im August ein sehr deutliches Auslieferungsplus von 19,3 Prozent, entsprechend 326.600 (273.800) ausgelieferten Fahrzeugen. Für die ersten acht Monate ergab sich damit ein Plus von 5,5 Prozent. Besonders gefragt waren neben Fahrzeugen aus der Golf- und Polo-Modellgruppe die in China verkauften Modelle Lavida, Passat Lingyu, Jetta und New Bora. In Deutschland legte die Marke um 49 Prozent auf 56.300 (37.900) Fahrzeuge und in China um 69 Prozent auf 108.000 (64.000) Fahrzeuge zu.

Audi bestätigte seine Stellung als stärkste Premiummarke in Westeuropa und erzielte sowohl in der Region Asien/Pazifik (+33 Prozent) als auch in den USA (+26 Prozent) deutlich steigende Auslieferungszahlen. In den USA entwickelte sich Audi damit besser als alle anderen Premium-Marken. Insgesamt lieferte Audi 65.900 (67.700; -2,7 Prozent) Pkw aus.

Die tschechische Marke Škoda erzielte mit 50.200 (47.100) ausgelieferten Fahrzeugen ein Plus von 6,4 Prozent und damit das beste Monatsergebnis im laufenden Jahr. Vor allem in Deutschland, China, Großbritannien und Tschechien legte die Marke zu.

SEAT schloss im August mit einem Auslieferungsergebnis von 22.000 (21.800; +1,0 Prozent) Einheiten ab. Im Heimatmarkt Spanien wurden mit 4.600 (3.800) Pkw 22 Prozent mehr als im Vorjahr ausgeliefert. In Deutschland lag das Auslieferungswachstum bei 16 Prozent auf 4.200 (3.600) Fahrzeuge.

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social