wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | News - Volkswagen

Ausstellung mit fünf Oldtimern im Produktionsbereich

Geschrieben am 30 November 2009 by andy

Seit wenigen Tagen sind sie an ihren Ursprungsort zurückgekehrt: Käfer, Golf und Jetta, dazu die zwei Stars aus Osnabrück, Karmann Ghia und Scirocco. In einem gemeinsamen Projekt des Werkmanagements Wolfsburg und Volkswagen Classic wurden insgesamt fünf historische Volkswagen direkt in den Produktionshallen aufgestellt. Ihre Karosserien stehen im klaren Kontrast zu Golf, Touran und Tiguan und erinnern an die lange Geschichte erfolgreichen Automobilbaus im Werk Wolfsburg.
„Tradition bringt Motivation!“, so fasst Werkleiter Dr. Siegfried Fiebig die Grundidee knapp zusammen. „Wir waren von dem Plan sofort begeistert und freuen uns außerdem über die fünf optimal ausgewählten Standorte. So können wir auch unseren Gästen auf den Werktouren die frühen Produkte aus Wolfsburg zeigen.“

Die historischen Fahrzeuge werden zunächst für zwei Monate an ihren aktuellen Orten geparkt, bevor die Standplätze untereinander getauscht werden. „Bei entsprechender Resonanz wollen wir das Projekt auf weitere Standorte übertragen.“, deutet Eberhard Kittler, Leiter Volkswagen Classic, eine Perspektive an.

Der Käfer von 1966 mit 34 PS, der alpinweiße Golf GTI von 1978 und der marsrote Jetta von 1979 mit 520 Liter Kofferraumvolumen stehen in jeweils unterschiedlichen Hallen der Montage. Das Karmann Ghia Coupe Typ 14, natürlich mit luftgekühltem Boxermotor, hat einen Platz im Presswerk, Halle 1A, gefunden und der Scirocco im kantigen Giugiaro-Design steht in der Halle 3 des Karosseriebaus. Auf großen Tafeln werden die wichtigsten technischen Daten dargestellt. Dazu erklärt ein kurzer Text für jedes Modell die historische Bedeutung und den technischen Hintergrund.

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social