wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | News - Golf

VW Golf Sportsvan – mehr als nur ein Golf

Geschrieben am 18 Januar 2014 by andy

Der Volkswagenkonzern hat mit dem VW Golf Sportsvan eine neue Variante der Golf-Serie vorgestellt. Als Basis für den Golf Sportsvan dient der Golf VII und lehnt sich in seinem Konzept sehr stark an den beliebten Golf Plus an. Der neue VW Golf Sportsvan ist im Vergleich zum gewöhnlichen Golf-VII-Fünftürer etwas länger und höher gebaut und bietet somit auch mehr Platz im Innenraum.

Flexibilität und reichlich Platz im Innenraum

Der neue Golf Sportsvan wurde auf der IAA 2013 der Öffentlichkeit präsentiert und kann auch schon seit Dezember 2013 im VW-Verkaufsportal vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt dann im Frühjahr 2014. Im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger dem Golf Plus ist der Sportsvan mit einer Länge von 4,34 Meter um ganze 14 Zentimeter länger aber auch um fast 4 Zentimeter niedriger als der Golf Plus. Genau wie beim „normalen Golf“ bleibt die Variabilität im Innenraum erhalten und die Rücksitzbank kann um 18 Zentimeter verschoben werden, was sich positiv auf die Kapazität des Kofferraums auswirkt. Damit macht sich die Größe des Golf Sportsvan auch im Innenraum bemerkbar und im Gegensatz zum Golf Plus, dessen Gepäckraum ein Ladevolumen von 395 bis 1.450 Liter bietet, lassen sich im Gepäckraum des neuen Golf Sportsvan 500 bis 1.520 Liter unterbringen. Ersatz- und Autoteile für den Golf Sportsvan können direkt bei einem autorisierten VW-Händler so wie auf http://www.autoteilexxl.de/vw bestellt werden.

Breite Motorenauswahl für jedermann

Angaben von VW zufolge werden zur Markteinführung des Golf Sportsvan sechs unterschiedliche Motoren zur Auswahl stehen; zwei TDI-Modelle und 4 TSI-Modelle. Alle diese Motoren sind serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgestattet und erfüllen zudem auch die Euro-6-Abgasnorm. VW zufolge konnte der Kraftstoffverbrauch im Gegensatz zum Vorgängermodell um bis zu 19 % reduziert werden. Die Motoren-Palette beginnt mit dem 85 PS starken 1.2 TSI-Einsteigermodell und geht weiter mit dem 150 PS starken 1.4 TSI. Daneben gibt es auch einen 110 PS starken 1.6 TDI sowie ein 150 PS starkes 2.0 TDI-Modell. Die übrigen Motoren sind ein 110 PS starker 1.2 TSI und ein 1.4 TSI mit 125 PS.

Neue Technologien

Bei dem neuen Golf Sportsvan kommen die neuesten Technologien zum Einsatz, die sogar bei dem „normalen Golf“ noch nicht eingesetzt werden. Das Highlight ist der Totwinkelwarner, der erstmals in einem Golf zum Einsatz kommt, in Kombination mit einem Ausparkassistenten. Während der Fahrt kontrolliert das System ununterbrochen den toten Winkel und warnt vor Fahrzeugen, die sich im toten Winkel befinden. Zudem erkennt das System beim Rückwärtsausparken seitlich herannahende Fahrzeuge. Falls das System erkennt, dass eine Kollision droht, wird automatisch eine Notbremsfunktion aktiviert.

Etwas teurerer als der „normale Golf“

Die Preise für das 85 PS starke 1.2 TSI Einsteigermodell beginnen bei 19.625 Euro, was um etwa 400 Euro mehr ist als beim billigsten „normalen Golf“. Wie man es von VW schon gewohnt ist, gibt es auch bei dem Golf Sportsvan zahlreiche Extras, die über das Online Verkaufsportal von VW dazubestellt werden können. Diese Extras reichen von der adaptiven Fahrwerksregelung über die Fernlichtregulierung DLA bis hin zum Spurhalteassistenten.

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social