wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | Tuning

Tags | ,

O.CT tunt den 2.0 TFSI

Geschrieben am 09 Januar 2008 by andy

Ab in den Süden: Leistungshungrige VW- und Seat-Jünger zieht es an den Bodensee, genauer gesagt nach Lustenau, zum österreichischen Teil des Bodensees. Dort nämlich tunt das Unternehmen O.CT seit 1994 Fahrzeuge aus dem VW-Konzern und kündigt jetzt die ultimative Version des 2.0 TFSI an. Im Seat Leon Cupra steht der Motor mit serienmäßigen 240 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment nicht wirklich schlecht im Futter. Die Mannen bei O.CT allerdings verhelfen dem Turbo-Benziner zu strammen 315 PS und 400 Newtonmeter. Mit reinem Chiptuning ist es dabei natürlich nicht getan. Bei dieser Tuningstufe kommen zusätzlich ein geänderter Ladeluftkühler, eine modifizierte Einspritzung sowie eine aufwendige Edelstahl-Abgasanlage inklusive Sport-Kat zum Einsatz. Entsprechend hoch liegt auch der Preis: 6.717 Euro verlangen die Österreicher für den extrem heißen Spanier, der in 5,2 Sekunden auf 100 km/h sprinten und maximal 265 km/h schnell rennen soll.

O.CT tunt den Golf

Nicht ganz so scharf macht OCT den Wolfsburger Stallgefährten des Leon. Beim VW Golf GTI ist mit rund 270 PS und 360 Newtonmeter das Ende der Tuning-Fahnenstange erreicht. Für beide Modelle bieten die Österreicher zudem die üblichen Tuning-Maßnahmen wie Gewindefahrwerke, Leichtmetallräder im XXL-Format oder eine Acht-Kolben-Sportbremsanlage mit 372 Millimeter großen Scheiben an. Für den zusätzlichen Showeffekt unter der Haube gibt’s schließlich noch maßgeschneiderte Karbon-Abdeckungen für Motor, Batterie und Luftsammler.

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social