Archive | Tuning

Miss Tuning Kalender 2017 erschienen

Posted on 31 Oktober 2016 by andy

In die Wüste schickt Miss Tuning Julia Oemler nach diesen Bildern wohl niemand: Die Auflage des 15. Miss Tuning Kalenders ist ab heute erhältlich, 13 Hochglanzseiten begleiten die Fans durch das kommende Jahr. Immer im Mittelpunkt als Hingucker: Julia und schicke Autos, die der 23-Jährigen als Accessoires dienen. Nicht zu verachten sind aber auch die Locations in und um Dubai, die sowohl von der Temperatur wie auch von ihrer Imposanz den Autos in nichts nachstehen. „Es war genial in Dubai zu shooten. Wir haben so viele coole Plätze gesehen“, berichtet die Bürokauffrau. Neben der Palm Jumeirah wurde auch in der Werkstatt von Simon Motorsport, im Showroom von Brabus Middle East und in der Wüste fotografiert. „Die Temperatur war vermutlich die größte Herausforderung für das ganze Team“, berichtet Star- und Playboy-Fotograf Andreas Reiter, „aber Julia hat das klasse gemacht. Man sieht an den Bildern, welche Ausstrahlung sie hat und dass ihr das wirklich Spaß macht.“ Bei Temperaturen von weit über 40 Grad wurde sieben Tage lang geshootet. Das Sammlerstück der Tuning World Bodensee (28. April bis 1. Mai 2017), mit einer limitierten Auflage von 1 500 Exemplaren, ist ab sofort zum Preis von 25 Euro (inkl. Versand) erhältlich. Die Bestellformulare, weitere Fotos sowie ein Video zum Making-of sind im Internet unter www.tuningworld.de hinterlegt.

Das sind die Motive des Miss Tuning-Kalenders 2017:

Titel
Sonnenuntergang in der Wüste Dubais mit einem schicken 911er Porsche Carrera, der unter anderem Felgen von Alphamale Performance verbaut hat.

Januar
Bei so einer heißen Datenbeauftragten legt das Performancemonster von Lamborghini auf dem Prüfstand in der Werkstatt von Simon Motorsport sicher noch ein paar extra Pferdchen drauf.

Februar
Der AMG GT ist sicher der richtige Untersatz, um in einem der Wahrzeichen Dubais, dem Nobelhotel Atlantis auf der weltbekannten „Palm Jumeirah“ einzuchecken.

März
Ob Julia diesen Hengst zähmen kann? Der Ford Mustang Wide Body ist der wahrscheinlich bösartigste Umbau im mittleren Osten.

April
Gib Gummi – allerdings für Fortgeschrittene! Der 3er BMW von Simon Motorsport ist ein in ganz Dubai bekanntes Driftcar.

Mai
Ein Date mit einem der eher seltenen Lotus Evora? Da kann man schon mal etwas schüchtern sein. Vor allem wenn das Date am öffentlichen Sufouh Beach stattfindet.

Foto: TUNING WORLD BODENSEE

Foto: TUNING WORLD BODENSEE

Juni
Eine Villa auf der „Palm Jumeirah“ hat immer auch eine Terrasse mit Privatstrand. Da kann man es sich auf jeden Fall gut gehen lassen.

Juli
Ein fetterer Fotopartner als der Brabus G63 6×6 war nicht aufzutreiben. Satte 700 PS auf drei Achsen sind bei diesem Exoten zu bändigen.

Foto: TUNING WORLD BODENSEE

Foto: TUNING WORLD BODENSEE

August
Ein getunter 5er BMW wirkt in Dubai schon beinahe alltäglich. Die Leistung unter der Haube zaubert Julia allerdings ein süffisantes Lächeln ins Gesicht. Liegt es am Understatement des Wagens?

September
900 PS, goldene Lackierung und im Interieur sind sämtliche Armaturen und Schalter vergoldet – nobler als mit dem Brabus Rocket 900 geht‘s fast nicht.

Oktober
Big Purp! Ein Farbklecks in der Wüste.

November
Ist das Audrey Hepburn, die sich hier im Showroom von Brabus Middle East umschaut? Der Style der Boliden passt auf jeden Fall.

Dezember
Nicht nur Autos werden in Dubai getunt – auch die Wüste bekommt grüne Streifen. Da trifft es sich gut, dass die Farben von Julias Outfit und ihrem Porsche Carrera gut dazu passen.

Comments (0)

ABT Sportsline wird zum neunten Mal zur „Top Marke“ gewählt

Posted on 29 April 2016 by andy

Von nichts kommt bekanntlich nichts – und Erfolg muss man sich erarbeiten. Nach diesem Credo handelt man bei ABT Sportsline praktisch schon aus Tradition. Denn seit nun mehr 120 Jahren steht das Allgäuer Unternehmen für eine sehr effektive Mischung aus Fleiß, Innovation und planerischem Geschick – egal, ob an den Rennstrecken etwa der DTM oder der FIA Formula E oder bei den veredelten Fahrzeugen der Marken aus dem Volkswagen-Konzern.

Dass sich Qualität herumspricht und für einen guten Namen sorgt, belegen die vielen Siege bei Leser- oder Redaktionswahlen, die ABT Sportsline Jahr für Jahr gewinnt. Aus einer davon, der Umfrage zur „Top Marke des Jahres“  im Bereich „Tuner“ der renommierten Auto Zeitung, geht ABT nun bereits zum neunten Mal in Folge als Sieger hervor. „Wir danken den Lesern des Magazins für ihr Vertrauen, das Ergebnis ist für uns Ansporn, auch in Zukunft bestmögliche Premiumqualität  zu liefern“, sagt Hans-Jürgen Abt, CEO des „Geburtstagskindes“.

Tatsächlich genießt die Marke ABT Sportsline einen hervorragenden Ruf. Die Produkte und Dienstleistungen sind ausgereift und zuverlässig, sie stehen für individuelles Design und Ingenieurskunst. Genau dafür wurde ABT zur Top Marke 2015 und ließ dabei erneut die hochkarätige Konkurrenz unter den Veredlern und Tunern hinter sich. „Wir hoffen“, so Hans-Jürgen Abt zuversichtlich, dass unsere neuen Modelle wieder den Geschmack der Leser der Auto Zeitung finden, so dass wir auch bei der nächsten Umfrage in einem Jahr wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen werden.

Foto: ABT Sportsline

Foto: ABT Sportsline

Comments (0)

Miss Tuning-Kalender 2016 erschienen

Posted on 15 Oktober 2015 by andy

Sightseeing in Berlin einmal anders, das verspricht der Miss Tuning Kalender auf 13 Hochglanzseiten. Die amtierende Beauty-Queen der Veredelungsbranche Liane Günter führt die Fans schöner Autos und heißer Kurven durch das Jahr 2016 und macht an allerhand bekannten Touristen-Spots wie beispielweise am Potsdamer Platz, der Berliner Mauer oder am Ku‘damm halt. „Schon beim Shooting war es toll bei Nacht am Potsdamer Platz zu posieren oder aus einer brennenden Tankstelle zu flüchten. Dass die Bilder dann so schön werden, hat mich echt umgehauen“, schwärmt die 25-Jährige aus Horn-Bad Meinberg in Nordrhein-Westfalen. In Szene gesetzt wurden die Miss Tuning und die 13 durchgestylten Tuning-Cars von Starfotograf Max Seam: „Top Autos der deutschen Tuning-Szene, hübsche Kurven und die ganz besonderen Ecken von Berlin machen den diesjährigen Kalender zu einem Hingucker.“ Das Sammlerstück der Tuning World Bodensee (5. bis 8. Mai 2016), mit einer limitierten Auflage von 1 500 Exemplaren, ist ab sofort zum Preis von 25 Euro (inkl. Versand) erhältlich. Die Bestellformulare, weitere Fotos sowie ein Video zum Making-of sind im Internet unter www.tuningworld.de hinterlegt.
Foto: TUNING WORLD BODENSEE

Foto: TUNING WORLD BODENSEE

Das sind die Motive des Miss Tuning-Kalenders 2016:

Titel
Location: Potsdamer Platz, Auto: Opel Corsa
Der Potsdamer Platz gehört mit seinem breiten Angebot zu einem der spannendsten und vielseitigsten Orte Berlins und darf bei keiner Sightseeing-Tour fehlen. Als Fotopartner von Miss Tuning Liane dient der Sechstplatzierte des European Tuning Showdown 2015, ein 1991er Opel Corsa, an dem nahezu jedes Teil verändert und perfektioniert wurde.

Januar
Location: Filmpark Babelsberg, Auto: BMW E30 320i
Der „Vulkan“ im Filmpark Babelsberg bildet die heiße Kulisse für den Shot mit einem brachial umgebauten BMW. Eine komplett cleane Karosserie samt cleanem Motorraum, bei dem alle überflüssigen Teile entfernt wurden sowie die auffällige Lackierung in austingelb, sind nur einige der Merkmale, mit denen der Umbau von Mathias Lange besticht. Wenn im „Vulkan“ nicht gerade Miss Tuning Liane für Fotos posiert, findet hier eine spektakuläre Stuntshow statt, bei der nicht nur die Tankstelle in die Luft fliegt.

Februar
Location: Berlin Strength, RAW-Gelände, Auto: VW Golf 7 GTD
Der Golf 7 GTD mit dem reifenfressenden Pacman ist ein wahres Muskelpaket. Auf 20 Zoll aufgepumpte Räder, ein um 8 Zentimeter gegenüber der Serie tieferes Gewindefahrwerk und dank frisiertem 2,0-Turbo-Diesel und Motorsport-Auspuffanlage über 210 PS machen den GTD zu dem, was er ist. Da passt es gut, dass mit dem „Berlin Strength“ die coolste Kraftkammer Berlins als Kulisse dient.

März
Location: Schiffbauerdamm, Auto: Audi A4 Cabrio
Der Frühling ist da. Zeit für die erste Cabriotour der Saison mit dem schicken Audi A4, der insbesondere durch seine Lederarbeiten und seine Lackierung besticht.

April
Location: Sonderbar, Dormero Hotel am Ku’damm, Auto: VW Golf I
Liane trifft sich zu einem Date mit einem perfekt verarbeiteten Golf I in der Sonderbar im Dormero Hotel Berlin Ku’damm. Sollte Liane auf Chrom stehen, wird aus diesem Date sicher mehr.

Mai
Location: Parkhaus am Gleisdreieck, Auto: Opel Kadett E
Der Opel Kadett E von Jens Drebenstedt gehört zu den Ikonen der deutschen Tuning-Szene. Am E-Type ist keine Schraube unangetastet und kein Teil unbearbeitet.

Juni
Location: Nikolaiviertel, Auto: Mercedes W114 Coupé
Das Nikolaiviertel ist so etwas wie die Altstadt Berlins. Zahlreiche Bauten aus früheren Jahrhunderten wurden hier neu errichtet und sorgen für ein besonderes Flair. Heiß her geht es, wenn Liane mit dem Sternenkreuzer aus dem Hause Sourkrauts dort aufschlägt.

Juli
Location: Filmpark Babelsberg, Auto: VW Käfer 1200
Ein abgestürzter Helikopter, eine heiße Agentin und ein Fluchtwagen, der seinesgleichen sucht – perfekte Zutaten für ein spannendes Foto. Zugegeben, unauffällig ist der VW Käfer nicht, aber mit dem Geschoss unterm Hintern schüttelt Liane jeden Verfolger ab. Dafür sorgt der 245 PS starke 2,8 Liter Motor, der extra für den Käfer in Eigenregie neu aufgebaut wurde.

August
Location: Parkhaus am Gleisdreieck, Auto: Audi A3 8L
Auf dem Oberdeck des Parkhauses am Gleisdreieck kommt es zum Duell zwischen Miss Tuning Liane und dem Audi A3 von Christian Martin. Heiße Kurven gegen eine dezent cleane Optik. Wer bekommt mehr Aufmerksamkeit?

September
Location: Filmpark Babelsberg, Auto: Trabant
Die Mauer gehört zu Berlin wie Erich Honecker zur DDR. Wie passend, dass gerade ein mehrfach preisgekrönter getunter Trabi an der Foto-Location im Filmpark Babelsberg vor Ort war.

Oktober
Location: Filmpark Babelsberg, Auto: VW T5 Multivan
Halloween lässt grüßen mit Liane im Gothik-Negligé und dem VW Multivan im Totenkopf-Look.

November
Location: Spreeufer Treptow, Auto: Ford Focus RS
Mit dem Focus RS steht ein einzigartiges Auto gemeinsam mit Liane am Spreeufer im Stadtteil Treptow vor der Kamera. Die matte olivgrüne Lackierung beinhaltet detaillierte und aufwändige Airbrushes und Pinstripes. Selbstverständlich ist neben den Felgen auch der Innenraum komplett auf das Fahrzeugmotto „Paranormal“ abgestimmt.

Dezember
Location: Dormero Hotel am Ku’damm, Auto: Mercedes E500
Edel, schick und mediterran zeigt sich das 4,5-Sterne-Flagshiphaus der Dormero Hotelgruppe, das mit seiner klaren Designsprache ein junges Publikum anzieht. Aus der hoteleigenen Tiefgarage kommt ein schnittiger Mercedes E500 Coupé, den Miss Tuning Liane für eine Spritztour durch die Straßen Berlins nutzt.

Comments (0)

Rund 128.000 PS-Fans feiern den Auftakt der Essen Motor Show

Posted on 30 November 2014 by andy

Das war ein Start nach Maß für Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge: Rund 128.000 Fans strömten an den ersten drei Tagen zur Essen Motor Show 2014 in die Messe Essen. Damit verzeichnet Deutschlands besucherstärkste Automobilmesse dieses Jahres konstant hohe Besucherzahlen. Der Preview Day und das erste Wochenende standen im Zeichen von Neuheiten und Prominenten.

Die großen Automobilhersteller nutzten den Auftakt der Essen Motor Show für zahlreiche Premieren. Die Ford-Werke enthüllten in Essen erstmals den neuen Ford Mustang vor deutschem Messepublikum. Eine weitere deutsche Publikumspremiere feierte Mercedes-Benz mit dem Mercedes-AMG GT. Skoda präsentierte zum Auftakt der Messe erstmals ein Concept Car des Rallyefahrzeugs Fabia R 5 der Weltöffentlichkeit. Zur Essen Motor Show erweiterte BMW außerdem sein Angebot an Zubehörteilen aus der Reihe M Performance Parts. Und Peugeot zeigte in Essen erstmals den 208 GTi 30th auf einer Messe in Deutschland.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Start der Essen Motor Show 2014. Die Besucherzahlen liegen konstant auf hohem Niveau. Die Leidenschaft der Fans ist einzigartig, das zeigt der Andrang an den Ständen der Hersteller und Tuning- Firmen“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, zum erfolgreichen Messestart. Daneben gilt das Interesse der Besucher beispielsweise der Sonderschau Formel 1 made in Germany mit rund 15 Fahrzeugen sowie dem aktuellen Weltmeisterboliden von Lewis Hamilton am Stand von Mercedes-Benz. Ein weiterer Publikumsmagnet ist die DMAX-Motorsportarena mit Live-Driftaction.

Essen Motor Show 2014

Eröffnung mit Heinz-Harald Frentzen, Auszeichnung für Norbert Haug

Zur feierlichen Eröffnung der Essen Motor Show am 28. November erschien unter anderem der Formel-1-Vizeweltmeister von 1997 Heinz-Harald Frentzen in Essen. Der Mönchengladbacher erzählte, wie er als 17jähriger das erste Mal zur Essen Motor Show vorfuhr – damals noch im Bestattungswagen des elterlichen Betriebs. Außerdem erfuhren die Gäste Näheres über den Grand Prix von Monaco in 1997, wo Frentzen auf Anweisung seines Teams trotz Regens mit Trockenreifen startete. Beim Sponsors-Motorsport-Summit sprach Mercedes-Benz-Motorsportchef Toto Wolff dann über Erfolgsfaktoren in der neuen Formel 1. Am Abend des Preview Day der Essen Motor Show 2014 erhielt Wolffs Vorgänger Norbert Haug auf der Race Night den „Goldenen Rennfahrerschuh“ für sein Lebenswerk.

Auf Tuchfühlung mit Nico Hülkenberg, Mike Rockenfeller und BVB-Spielern

Das erste Wochenende nach dem Preview Day war ebenfalls von Prominenz geprägt. Der aktuelle Tourenwagenweltmeister José María López, Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg und DTM-Pilot Mike Rockenfeller schrieben Autogramme. Auch die Rennfahrer Hans-Joachim Stuck und Uwe Alzen trafen sich in Essen mit ihren Fans. Für die kommenden Tage haben sich neben weiteren DTM-Piloten unter anderem Profis von Borussia Dortmund angekündigt. Reifenhersteller Hankook erwartet die Kicker am Samstag, 6. Dezember, um 14 Uhr am Stand in Halle 10.

Die Essen Motor Show 2014: Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge

Die Essen Motor Show ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge und Deutschlands besucherstärkste Automobilmesse in diesem Jahr. Über 500 Aussteller präsentieren noch bis zum 7. Dezember sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder in der Messe Essen.

Comments (0)

Essen Motor Show 2014

Posted on 28 November 2014 by andy

Alle Jahre wieder steigt in der Messe Essen eine weltweit einzigartige Mischung aus PS-Party und Leistungsschau. Auch 2014 stehen die Zeichen auf Vollgas: Die Essen Motor Show, Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge, versammelt vom 29. November (28. November: Preview Day) bis zum 7. Dezember über 500 Aussteller in ihren Hallen. Die Unternehmen und Verbände präsentieren alles, was das Besucherherz begehrt: sportliche Serienautomobile, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder. Bis zu 360.000 erwartete Fans machen die Essen Motor Show zu Deutschlands besucherstärkster Automobilmesse in diesem Jahr.

Ein Highlight sind auch 2014 die Sonderschauen, allen voran die Ausstellung „Formel 1 made in Germany“. Sie zeigt die Erfolgsstory von deutschen Rennwagen, Fahrern und Motoren in der Königsklasse des Automobilsports anhand von rund 15 Fahrzeugen: vom Silberpfeil, in dem der legendäre Juan Manuel Fangio 1954 zum Titel fuhr, bis zum Weltmeisterauto von Sebastian Vettel aus 2010. Ein weiterer Höhepunkt: die Sonderschau Automobildesign mit Concept Cars, Prototypen und Studien der weltweit bekanntesten Styling-Unternehmen und Automobilhersteller. Mit dabei sind unter anderem Citroën, Fuore Design, Italdesign Giugiaro, Hyundai, IED, Lazareth, Peugeot, Rinspeed, Sbarro und Zenvo.

    Bühne der Hersteller: von BMW und Peugeot über Mercedes-Benz bis Skoda

Hersteller und Rennserien nutzen die Essen Motor Show auch 2014 zur Präsentation ihrer sportlichen Fahrzeuge. Unter den teilnehmenden Automobilherstellern befinden sich mit BMW und Peugeot gleich zwei prominente Rückkehrer. Außerdem bestätigten bis jetzt unter anderem Citroën Motorsport, die Ford-Werke GmbH, Mercedes-Benz, Renault Motorsport und Skoda ihre Teilnahme. Mit Continental beteiligt sich darüber hinaus einer der weltweit führenden Reifenhersteller mit einem großflächigen Auftritt an der Essen Motor Show. Ideeller Träger der Messe ist erneut der ADAC, der ebenfalls mit einem Stand vertreten ist. Das Thema Profi-Tuning wird durch zahlreiche Mitglieder im Verband der Automobil Tuner (VDAT) abgedeckt wie beispielsweise ABT Sportsline, Borbet und H&R Spezialfedern.

Für zahlreiche Rennserien und Motorsportler bildet die Essen Motor Show den feierlichen Abschluss der Saison. Offiziell an den Messestart gehen unter anderem der ADAC Bördesprint Cup, der ADAC Truck Grand Prix, die DTM, der FIA European Touring Car Cup und die Rundstrecken Challenge Nürburgring. Darüber hinaus finden sich traditionell eine Vielzahl aktiver und ehemaliger Motorsportler in den Messehallen ein – nicht wenige legten auf der Essen Motor Show einst den Grundstein ihrer Karriere. Für spektakuläre Live-Action ist ebenfalls gesorgt: In der DMAX-Motorsportarena in Halle 7 geht wieder täglich die Post ab, unter anderem tragen die Driftkünstler des europaweiten Gymkhana Drift Cup dort ihr Finale aus.

Bildschirmfoto 2014-11-28 um 07.13.46
   Publikumsmagnet tuningXperience zeigt über 100 Fahrzeuge privater Tuner

Als Publikumsmagnet der Essen Motor Show erwies sich im vergangenen Jahr die tuningXperience, die laut Befragung in der Besuchergunst ganz vorne lag. Über hundert private Tuner präsentieren dieses Jahr in Halle 12 ihre modifizierten Fahrzeuge, darunter die führenden Protagonisten der weltweiten und nationalen Szene. Das Fachsimpeln mit den Messebesuchern gehört für viele dabei dazu. Neben der tuningXperience widmet sich auch der Hella Show & Shine Award den privaten Tunern: Zehn Besitzer setzten sich mit ihren Fahrzeugen in einer Vorauswahl durch und präsentieren ihre Autos nun auf der Essen Motor Show. Wer am Ende gewinnt, entscheiden die Besucher, die für ihren Favoriten vor Ort oder online voten können.

Oldtimer & Classic Cars: Sonderschau zu 80 Jahren Jaguar

Auch Oldtimerfreunde kommen in Essen auf ihre Kosten: Die S.I.H.A., Veranstalter des Classic und Prestige Salons in Halle 1, fährt mit einer exklusiven Sonderschau auf: „Jubilee Preview: 80 Years Jaguar Sporting History 1935-2015“ lautet das Motto. Dort erhalten die Besucher einen Vorgeschmack auf das Jubiläum der britischen Nobelmarke, die auch im Motorsport erfolgreich war.

    PS Speed Bike Show mit der Nadel am Anschlag

Der Motorradbereich punktet unter anderem mit dem Hersteller Horex, der Tuning- Schmiede triplespeed headquarters und dem Deutschen Customizer Scooter Sprint Comitee. Daneben versammelt die PS Speed Bike Show modifizierte Bikes aus Privatbesitz in individuellen Designs und mit zum Teil atemberaubenden Geschwindigkeiten. Den Weg vom Serienmodell zum aufwändig modifizierten Unikat zeigt der Live-Umbau eines Motorrads während der Messe.

Treffpunkt der Fachwelt: Sponsors Motorsport Summit und Race Night

Zum dritten Mal findet auf der Essen Motor Show der Sponsors Motorsport Summit statt. Im Congress Center Essen trifft sich am 28. November das Who’s who der Motorsportbusiness-Branche zum Austausch und Networking. Hochklassig besetzte Diskussionen und Foren mit internationalen und nationalen Referenten beleuchten die Motorsportwelt dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Anschluss werden auf der Race Night die Sportwagen und Rennfahrer des Jahres ausgezeichnet.

Comments (0)

tuningXperience auf der Essen Motor Show 2014

Posted on 17 November 2014 by andy

Sie ist einer der Publikumsmagnete schlechthin auf der Essen Motor Show: die Sonderschau tuningXperience mit privaten Fahrzeugen aus ganz Europa. In diesem Jahr hat die Messe Essen die Zahl der Exponate nochmals erhöht: Über 100 kleine und große Meisterwerke veranschaulichen auf Europas führender Messe für Tuning die gesamte Bandbreite der internationalen Szene. Unter den Fahrzeugen in Halle 12 befinden sich zahlreiche Preisträger renommierter Tuning-Awards. Darüber hinaus gewährt so mancher Hidden Champion einen Vorgeschmack auf die Tuning-Trends des kommenden Jahres. Das Spektrum der ausgestellten Fahrzeuge reicht von „Daily Drivern“ über Renn- und Driftboliden bis zu absoluten High End Showcars.

Zu den Stärken der tuningXperience zählen die Qualität und Vielfalt ihrer Exponate: Modelle wie VW Golf VII oder Audi A5 stehen in diesem Jahr neben Klassikern wie Karmann Ghia oder BMW E3. Asiatische Importfahrzeuge wie Nissan Skyline und Subaru Impreza treffen auf US-Cars á la Chevrolet Pickup. Außerdem flankieren Volumenmodelle wie Ford Focus oder Opel Astra rare Fabrikate vom Schlage eines NSU TT oder VW Fridolin. Auch die Fans exklusiver Fahrzeuge kommen auf ihre Kosten – das Line-Up umfasst unter anderem die Modelle Porsche 911, Audi RS6 und Mercedes-Benz C63 AMG. Zahlreiche Exoten runden das Aufgebot ab: vom Leinwandstar über den Bergrennwagen bis zum Custom-Meisterwerk.

Geht nicht gibt’s nicht: Sonderschau liefert Impulse und Hilfestellung für Besucher

Die ausgestellten Showcars stammen aus ganz Europa: Neben Deutschland sind auch Fahrzeuge aus Belgien, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz vertreten. Die Besitzer stehen dem Publikum für Benzingespräche zur Verfügung. Viele der auf der Essen Motor Show angebotenen Zubehörartikel können in der tuningXperience live und am Fahrzeug montiert begutachtet werden. Das erleichtert die Kaufentscheidung und sorgt darüber hinaus für neue Ideen: Zahlreiche Besucher schätzen die tuningXperience auch für die Hilfestellung bei der eigenen Stilfindung und holen sich Impulse für neue Umbauprojekte.

Essen Motor Show 2014

Comments (0)

ABT präsentiert Golf VII R mit 370 PS

Posted on 26 Februar 2014 by andy

Wer wird angesichts dieser Zahlen noch sagen wollen, dass Golf kein richtiger Sport sei? ABT Sportsline, der weltgrößte Veredler für die Marken des Volkswagenkonzerns, rüstet den Golf VII R mit ABT Power New Generation von flotten 300 PS (221 kW) auf actiongeladene 370 PS (272 kW) auf. Das entspricht einem satten Leistungsplus von 23 Prozent, zudem wächst das maximale Drehmoment von 380 auf 460 Nm. Wer hier an der Ampel den Schläger voll durchschwingt, hat bereits nach 4,5 Sekunden Tempo 100 erreicht (Serie: 5,1 Sekunden). Während das Standardmodell maximal 250 km/h schnell ist, bleibt der ABT bis Tempo 265 am Ball.

Hinter ABT Power New Generation steckt ein eigens und mit hohem konstruktiven Aufwand entwickeltes Steuergerät mit eigens entwickelter Software. Die ABT Engine Control ist die optimale Lösung für die Motoren der jüngsten Generation und wurde auf dem hauseigenen Rollenprüfstand sowie der Straße ausgiebig getestet. Hier zeigte sich auch, dass der Normverbrauch im Vergleich zum Serienmodell identisch bleibt.

ABT_Golf_VII_R_001_01

Auch optisch verleiht ABT seiner elitären Interpretation des Golf VII die finale Platzreife. Das angedachte Bodykit überzeugt mit einem Wechselspiel aus lackierten und matten Flächen. Der ABT Frontgrill, der Frontspoiler mit integriertem Schwert, Scheinwerferblenden, Spiegelkappen, Seitenschwelleraufsätze, ein Heckflügel sowie Heckklappen- nebst Heckschürzenaufsatz komplettieren das „Golf-Set“. Die passenden, dunkel gehaltenen Räder im ER-C-Design sind ein weiteres Highlight. Alltagstauglich und praktisch bleibt der König der Kompaktklasse nach dem Besuch der ABT Driving Range allemal – da kann man auf einen zusätzlichen Caddy glatt verzichten.

ABT_Golf_VII_R_002

Comments (0)

ABT Golf VII GTI

Posted on 16 Januar 2014 by andy

300 PS (221 kW) sind eine Ansage: Der neue ABT Golf VII GTI setzt ein sportliches Ausrufezeichen in der Kompaktklasse. Das Automobil beeindruckt mit enormen Fahrleistungen: Der Top Speed liegt bei 258 km/h, in 5,8 Sekunden beschleunigt der Sportler aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Auf dem Stand, und zwar dem auf der Essen Motor Show 2013, brilliert der GTI aus dem Allgäu in einer besonderen Variante: Cool, böse und dunkel wie die Nacht sieht das Design-Meisterstück aus: Liebevoll durchgestylt bis ins Detail gibt sich der schwarze Abt in der Dark Edition. Das Dekorset mit dem markanten Schriftzug auf der C-Säule, dem Heckklappenaufsatz und auf den Kopfstützen sind Teil eines Gesamtkonzeptes von Technik und Gestaltung. Der ABT Golf VII GTI Dark Edition darf Selbstbewusstsein zeigen. „Schließlich gehört der GTI praktisch schon immer zur Familie. Wir haben aus allen Generationen das jeweils Optimale herausgeholt“, erklärt Hans-Jürgen Abt. Der CEO von ABT Sportsline verweist darauf, dass es traditionell darum geht, Alltagstauglichkeit und Fahrspaß stimmig zu verbinden.

ABT GTI Dark Edition

ABT GTI Dark Edition

Und der Spaß beginnt nun mal bei der Optik: Die dunklen Heckleuchten, Spiegelkappen und Scheinwerferblenden – jedes Element trägt die Handschrift der Designer von ABT Sportsline und ist Teil des stimmigen Gesamtkonzeptes. Dieses umfasst neben Seitenschwellern, Frontspoiler, Frontgrill und Heckklappenaufsatz auch das Heckschürzenset  mit der Abgasanlage und ihren vier nun schwarz verchromten Edelstahl-Endrohrblenden. Das sportiv-leichte Aluminiumrad harmoniert bestens mit dem Auftritt des ABT Golf VII GTI Dark Edition: Die ABT CR Felge mit den fünf dynamischen Speichenpaaren passt perfekt zum außergewöhnlichen Charakter des dunklen ABT GTI. Erst recht, wenn sie in standesgemäßen 20 Zoll und auf Hochleistungsreifen der Größe 235/30 R20 auf die Straßen rollt.

Damit der schwarze ABT tatsächlich zur „dunklen Macht“ wird und sich – den Fahrleistungen entsprechend – flott bewegen lässt, hat ABT Sportsline dem „Über-Golf“ neue Sport-Stabilisatoren und vor allem auch das intelligente ABT Gewindesportfahrwerk „spendiert“. Damit werden Kurven zu einem besonderen Erlebnis, man möchte Serpentinen „wie im Flug“ nehmen. Der ABT Golf GTI Dark Edition ist der Traumwagen unter den Kompakten, ein Siegertyp aus Tradition.

ABT GTI Dark Edition

ABT GTI Dark Edition

ABT GTI Dark Edition

ABT GTI Dark Edition

 

Comments (0)

Golf 7 GTD von Abt

Posted on 08 Juni 2013 by andy

Auch in seiner siebten Generation überzeugt der „Superstar“ VW Golf, der sich seit 2013 mit den Auszeichnungen europäisches „Auto des Jahres“ und „World Car of the Year“ schmücken darf. Als GTD präsentiert sich der Wolfsburger nun auch mit einem starken Dieselmotor und einem sportlichen Look: Bei hoher Leistung und geringem Kraftstoffverbrauch punktet der drehmomentstarke Volkswagen mit Wirtschaftlichkeit und macht deutlich, warum gerade auch diese Variante besonders gefragt ist. ABT Sportsline verstärkt die dynamische Note des Golf GTD und stattet ihn, wie auch bereits vorangegangene Versionen, mit Allgäuer Know-How aus: Neben maßgeschneiderten Aerodynamikelementen gehört dazu auch eine kraftvolle und zuverlässige Leistungsoptimierung.

„Ziel war es, die Sportlichkeit des kompakten Diesels weiter zu erhöhen. Unser ABT Golf VII GTD ist ein Powerpaket, dem wir stilvolle Details mit auf den Weg geben“, erklärt Hans-Jürgen Abt, CEO des weltweit größten Veredlers von Fahrzeugen aus dem Volkswagen Konzern. Im umfassenden Aerodynamik-Paket finden sich Frontspoiler, Frontgrill, Seitenschweller und Heckklappenaufsatz. Ergänzt mit den angepassten Scheinwerferblenden und Spiegelabdeckungen entsteht eine selbstbewusste Optik, die den athletischen Charakter des GTD weiter unterstreicht. Für einen markanten Abschluss sorgen der 4-Rohr-Endschalldämpfer und der Heckschürzeneinsatz.

ABT GTD

ABT GTD

Kraftvoll und energisch präsentiert sich die Diesel-Variante aber nicht nur optisch: Dank ABT Power Technologie leistet der kompakte Selbstzünder rund 210 PS/155 kW (Serie 184 PS/135 kW). Mit einem Drehmoment von rund 430 Nm (Serie 380 Nm) zeigt sich der GTD bei Bedarf als durchzugsstarker „Lastesel“. Wer maximalen Fahrspaß mit ökonomischer Vernunft verbinden möchte, ist beim ABT GTD genau richtig. Und mit der passenden Sportbereifung wird das stimmige Setup weiter optimiert: Als stilgerechte Ergänzung für den dynamischen ABT GTD empfiehlt sich die Montage der Leichtmetallfelgen ER-C oder DR in 18 oder 19 Zoll.

Das Gesamtpaket begeistert, denn dieser schnelle Diesel sorgt für Spaß im Straßenverkehr und schont durch seine ökonomischen Vorzüge den Geldbeutel. Dazu glänzt das alltagstaugliche Automobil mit einem ansprechenden Äußeren: Der ABT Golf VII GTD ist einfach ein „Großartiger Top Diesel“.

ABT GTD

ABT GTD

Comments (0)

VW Golf GTI von ABT Sportsline

Posted on 29 März 2013 by andy

Der Auto-Salon Genf erlebt viele spektakuläre Präsentationen – eine überaus sportliche kommt von Volkswagen: Das Unternehmen stellt in der Schweiz die neueste Version des Golf VII GTI vor. „Dieses Auto ist nicht nur brandneu, sondern auch brandheiß“, stellt Hans-Jürgen Abt, CEO des weltgrößten Veredlers von Fahrzeugen aus dem VW-Konzern, fest. Der GTI ist einfach eine Herzensangelegenheit für die Allgäuer, denn seit der Präsentation der ersten Generation des sportlichen Kompakten hat ABT eine eigene Erfolgsgeschichte rund um den praktischen Racer geschrieben. Deshalb haben sich Techniker und Designer nun zum siebten Mal mit Akribie und Know-How mit dem „Über-Golf“ beschäftigt. Herausgekommen ist ein Auto, das sich sehen – und vor allem auch – fahren lassen kann.

Selbst wenn der Praxistest noch aussteht, wissen wir, dass der ABT Golf VII mit dem 2.0 TFSI konstant 270 PS bzw. 199 kW leistet. Beim Serienfahrzeug liegen 220 PS oder 162 kW an. Derzeit arbeitet man im Hause ABT Sportsline aber auch an einer zweiten, noch potenteren Ausbaustufe – und die könnte dann 310 PS (228 kW) auf die Straße bringen. Natürlich wird ABT demnächst auch eine Power-Variante auf Basis des 230 PS bzw. 169 kW starken Einspritzers anbieten.

VW Golf GTI ABT

VW Golf ABT

Selbstverständlich selbstbewusst: Der ABT Golf VII GTI ist ein perfektes Fahrzeug, das praktisch allen Wünschen seines Besitzers gerecht wird – und genau das darf das Auto auch offensiv zeigen: Weiß, Rot und aggressives Schwarz signalisieren, dass dieser Golf mehr als ein Golf und mehr als ein GTI ist, er ist ein ABT Golf GTI ist. Mehr Sportlichkeit und Dynamik sind beim Wolfsburger Dauerbrenner kaum möglich: Frontspoiler und Frontgrill heben die kraftvolle Ausstrahlung des ABT Golf GTI hervor, die Scheinwerferblenden zeigen Angriffslust. Spiegelkappen und Seitenschweller stellen eine Verbindung zum Heck her, das mit dem Heckschürzeneinsatz und dem Heckklappenaufsatz unaufdringliche Dominanz verströmt. Der Vierrohr-Endschalldämpfer ist ein typisches Design-Element der Kemptener. Spätestens beim Blick auf das Heck des siebten ABT Golf GTI wird klar, aus welch besonderem „Stall“ das Auto kommt.

VW Golft GTI ABT

VW Golft ABT

Abgerundet wird das ABT Programm für den Golf VII GTI zum einen durch Fahrwerksfedern, die den Schwerpunkt senken und die Straßenlage im Vergleich zur Serienvariante noch einmal verbessern. Zum anderen hat ABT Sportsline natürlich auch passende Sporträder im Angebot. Empfehlenswert sind besonders die Leichtmetallfelgen Modell DR und ER-C, die mit ihren Designs die Linienführung des Golf unterstreichen. Erhältlich sind die Räder in den Größen 18 und 19 Zoll, gehalten in aggressiver Gunmetal-Optik. „Die dunkle Farbe passt einfach perfekt zum sportiven Auftritt unseres GTI“, erklärt Hans-Jürgen Abt.

Comments (2)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social