Archive | Termine

Essen Motor Show 2015 voller Erfolg

Posted on 07 Dezember 2015 by andy

Die Essen Motor Show 2015 hat erfolgreich die Zielgerade passiert: Vom 28. November bis zum 6. Dezember (27. November: Preview Day) kamen 359.900 Besucher in die Messe Essen. Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge stand einmal mehr im Zeichen von Begeisterung und Leidenschaft. Automobilhersteller wie Citroën, Ford, Peugeot und Skoda präsentierten neue Serienfahrzeuge oder Rennboliden, der ideelle Träger ADAC zeigte sein umfangreiches Motorsportengagement, und die Mitglieder aus dem Verband der Automobil Tuner hatten gleich mehrere Weltpremieren im Messegepäck.

Das gezielte Interesse und die konkreten Fragen der Besucher haben laut Befragung der Aussteller im Vergleich zum vergangenen Jahr nochmals zugenommen. Auch ihren geschäftlichen Erfolg bewertete die Mehrheit der Firmen nochmals besser als zuvor. Als Folge ist die Bereitschaft, sich künftig an der Essen Motor Show zu beteiligen, ebenfalls gestiegen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz der Aussteller und Besucher. Die Essen Motor Show ist die ideale Mischung aus Leistungsschau und Showevent. Für ihre Fans ist sie ein Erlebnis – gleichzeitig nutzen sie die Messe, um sich zu informieren und Neuheiten zu sehen“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Neue Serienfahrzeuge treffen auf Tuning und Motorsport

Im Mittelpunkt standen beispielsweise neue Serienfahrzeuge wie Ford Focus RS, Peugeot 308 GTi und Skoda Superb Combi. Weitere Publikumsmagneten waren die tuningXperience mit über 150 privaten Tuning-Fahrzeugen und die DMAX-Motorsportarena, in der Besucher unter anderem in ein Drifttaxi steigen konnten. Die Einnahmen aus den Fahrten spendet die Messe Essen einem wohltätigen Zweck. Rennstrecken-Atmosphäre vermittelte auch die DTM-Welt mit Fahrern und Boliden von Audi, BMW und Mercedes-Benz.


Für die Besucher zählen Tuning, Motorsport und Automobil-Zubehör

59 Prozent der Besucher interessieren sich vor allem für Fahrzeug-Tuning. Die meisten Befragten gaben dabei an, sich sowohl für das Angebot herstellerunabhängiger Tuner und Zubehöranbieter als auch für das der Fahrzeughersteller zu interessieren. 39 Prozent der Fans haben außerdem ein besonderes Interesse an Motorsport, 32 Prozent an Automobil-Zubehör. Gefragt nach den Besuchsgründen, antwortete über ein Drittel, die Essen Motor Show sei „einmal etwas anderes, ein Erlebnis“. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Kauf- und Bestelltätigkeit leicht gestiegen – mehr als jeder Zweite nutzte die Messe zum Einkaufen oder Bestellen. Für mehr als die Hälfte der Messebesucher steht fest, dass ihr nächstes Fahrzeug ein getuntes Automobil sein wird.

160.000 Fans auf Facebook – weltweit Nummer 1 unter den Automobilmessen

Auch auf der digitalen Autobahn gibt die Essen Motor Show weiter Gas: Rund 160.000 Fans gefällt die EMS auf Facebook – damit ist sie weltweit die Automobilmesse mit den meisten Fans in dem sozialen Netzwerk. Während der Laufzeit erreichte die Essen Motor Show dort mehr als zwei Millionen Personen.

Die Essen Motor Show 2016

Die Essen Motor Show ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge. Zur kommenden Auflage vom 26. November bis zum 4. Dezember 2016 (25. November: Preview Day) erwartet die Messe Essen über 500 Aussteller. Das Angebot der Hersteller, Händler und Verbände umfasst sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder. Hinzu kommen verschiedene Sonderschauen sowie spektakuläre Live-Action in der DMAX-Motorsportarena, wo sich Hersteller, Rennserien und Drifter präsentieren.

Comments (0)

Wild Wild East – VW Treffen Bautzen

Posted on 14 Mai 2015 by andy

Wild wild East heißt es alljährlich zu Pfingsten und diesem Aufruf folgen stetig zigtausend
Besucher. Egal ob High-End getunt, Facelift – Tuning oder Serienausstattung. Egal ob
VW, Audi, Seat oder Skoda. Egal ob Sachse, Bayer, Westfale oder Friese – willkommen
ist, wer automobilbegeistert ist, wer nur Spaß haben oder die Nacht zum Tage machen
möchte.
Warum genau das Treffen bei den Besuchern so beliebt ist, dafür gibt es sicher einige
Gründe. Die Location, das Programm, die Atmosphäre oder die Besucher selbst? Man
kann es nicht genau sagen, man kann wirklich nur jedem empfehlen, der noch nie in
Bautzen war, dieses dringend nachzuholen.
Da in der Vergangenheit ein Großteil der Besucher bereits ab Donnerstag vor den Toren
stand, startet das Kultevent ab diesem Jahr ganz offiziell am Selbigen.

logo_wwehq
4 Tage sind möglich, 3 Tage das Optimum, 1 Tag ein Muss.

Dass sich eine Reise nach Bautzen lohnt, zeigt allein der Blick auf´s Programm.

  • ¼-Meile-Rennen mit 2.000,00 € Preisgeld und großer Tribüne an der Rennstrecke
  • Show & Shine
  • DB – Sound – Drag

Neben knapp 200 Pokalen warten auf die Gewinner der einzelnen Wettbewerbe Sachpreise wie angesagte Uhren oder Tickets zur DTM®.
Neben diesen Bestandteilen, die jedes gute Tuningtreffen braucht, gibt es zusätzliche
Programmpunkte, die garantiert für Abwechslung und kurze Weile sorgen.

  • Sexy Car Wash
  • Driftshows + Drifttaxi by DriftUnited
  • Lowrider + Freestyle Motorrad – Stuntshow
  • Beachbar
  • wild wild East – Party auf 2 Bühnen, GoGo & Erotikshow
    Hauptacts u. a. Niels van Gogh, Jörg & Dragan, Vollker Racho, DIA-Plattenpussys
    u.v.m.

Das Int. VW-Pfingsttreffen, Deutschlands größtes VW & Audi – Event / nicht nur ein
MUSS für Fans der Marke VW / sondern für jedermann einen Besuch wert.

Comments (0)

Miss Tuning 2015

Posted on 05 Mai 2015 by andy

Die neue Miss Tuning steht fest: Die Krone geht an Liane Günter aus Horn-Bad Meinberg in Nordrhein-Westfalen. Die gelernte OP-Schwester konnte sich am Sonntag, 3. Mai auf der Tuning World Bodensee gegen ihre 19 Konkurrentinnen durchsetzen. Die glückliche Gewinnerin erwartet ein Jahr voller VIP-Events und ein spannendes Jetset-Leben im Scheinwerferlicht. Höhepunkt ist ein Hochglanz-Fotoshooting für den Miss Tuning Kalender 2016 in Berlin. Für die Dauer ihrer Amtszeit bekommt die 25-Jährige einen getunten Nissan Juke mit Vollausstattung, 18 Zoll Bereifung und Tieferlegung zur Verfügung gestellt.

“Ich kann es nicht glauben, weil ich das nie erwartet hätte”, freut sich die frisch gekrönte Siegerin, “Ich bin ganz aufgeregt. Ich habe das erste Mal bei einer Miss-Wahl mitgemacht.” Die Nachfolgerin von Veronika Klimovits ist bereit für ihr Amtsjahr als Miss Tuning: “Ich werde mein Bestes geben und viel lernen.” Abseits von ihrem “manchmal blutigen” Alltag interessiert sie sich für schnelle Autos, Fitness, Tanzen und Reisen. Sie tauscht ihren bisherigen Wagen, ein BMW 1 Coupé, während ihrer Amtszeit gegen den Nissan Juke, an den sie sich gerne “gewöhnen wird”.

HANDOUT: Liane Günter aus Horn-Bad Meinberg posiert am 03.05.2015 am letzten Tag der Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen für die Fotografen. Die 25-Jährige ist die neue Miss Tuning 2015. Sie setzte sich im Finale gegen elf weitere Teilnehmerinnen durch. Liane Günter ist gelernte OP-Schwester. Liane Günter ist für ein Jahre Miss Tuning und löst Veronika Klimovits ab. Foto: Felix Kästle/dpa

HANDOUT: Liane Günter aus Horn-Bad Meinberg posiert am 03.05.2015 am letzten Tag der Messe Tuning World Bodensee in Friedrichshafen für die Fotografen. Die 25-Jährige ist die neue Miss Tuning 2015. Sie setzte sich im Finale gegen elf weitere Teilnehmerinnen durch. Liane Günter ist gelernte OP-Schwester. Liane Günter ist für ein Jahre Miss Tuning und löst Veronika Klimovits ab. Foto: Felix Kästle/dpa. TUNING WORLD BODENSEE

Im kommenden Jahr steht für die neue Miss Tuning nicht nur das Kalendershooting mit Starfotograf Max Seam an, bei dem auch die Autos der besten Teilnehmer des European Tuning Showdowns als Kulisse dienen werden. Sie erwartet  auch die “Key Visual”-Werbekampagne für die nächste Tuning World Bodensee 2016 (5. bis 8. Mai) sowie zahlreiche VIP-Auftritte und Autogrammstunden. Auch die Zweitplatzierte Nicole Meyer (aus Flachslanden) und die Drittplatzierte Sarah Helen Hardt (aus Göppingen) gehen nicht leer aus. Die beiden dürfen sich über ein ordentliches Taschengeld für die nächste Shoppingtour freuen. Nicole Meyer gewinnt als Zweitplatzierte außerdem noch den traditionellen einwöchigen Sommerurlaub nach Ibiza für zwei Personen.

Comments (0)

Tuning World Bodensee 2015 startet am 30.4.

Posted on 29 April 2015 by andy

Reifenquietschen und das Aroma von verbranntem Gummi – Die Tuning World Bodensee lockt Automobilfans aller Generationen nach Friedrichshafen. 202 Aussteller und über 155 Clubs präsentieren von Donnerstag, 30. April bis Sonntag, 3. Mai die neuesten Trends der Branche. Um die europäische Tuning-Krone kämpfen die 64 Teilnehmer des European Tuning Showdowns. Das Rahmenprogramm der Veredlungsmesse lädt zur PS-Party ein.

“Die Tuner zählen zu den absolut angenehmsten Messegästen”, findet Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Der Event am Bodensee sei der Anlaufpunkt für internationale Aussteller der Tuning- und Zubehörindustrie, meint Dirk Kreidenweiß, Projektleiter der Tuning World Bodensee, denn “nirgendwo sonst tritt die junge Zielgruppe so stark auf”. Dieses Jahr öffnet die etwas andere Automobilmesse mit mehr als 1 000 Showcars ihre Tore für Tuning-Enthusiasten. Branchenstars präsentieren sich während der vier Messetage ebenso in den Hallen wie große Industrie-Marken und Privatveredler.

US-Cars erstmals auf der Tuning World Bodensee

Als “American Way of Drive”, beschreibt Frank Mundus, Redakteur des Magazins “Chrom und Flammen“, das besondere Gefühl, ein US-Car zu fahren. Diese Boliden sind neu im Messeprogramm und warten in der Halle B3 auf 1 000 Quadratmetern auf Bewunderer. Nicht jedes amerikanische Auto ist gleich ein US-Car. Unter diesem Begriff laufen zum Teil auch in Deutschland in den 60ern bis 80ern hergestellte Boliden. Als zum Teil “over the top” charakterisiert der Experte die Custom Cars, bei denen die Trends Richtung Sportlichkeit sowie Kreativität und die Umsetzung eigener Ideen gehen. “Die amerikanischen Tuner werden bei ihren Umbauten nicht vom TüV beschränkt, denn dieser existiert in dieser Form nicht in den USA. Die Fahrzeuge und vor allem die Motoren sind in den amerikanischen Tuning-Zirkeln traditionell größer als in der alten Welt”, so Frank Mundus.

B3: Hotrod
Foto: TUNING WORLD BODENSEE

Das Bundesverkehrsministerium als Partner der Tuning-Gemeinde

Christian Theis, Referatsleiter LA20 beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), präsentiert die Initiative “Tune it! Safe!” mit einem getunten Polizei-Fahrzeug und möchte so gegen das Bild angehen, dass die Polizei der Gegner und nicht Partner beim Tuning sei. Dafür wirbt die Kampagne auch mit einem Kinospot, der in deutschen Kinos aktuell im Vorprogramm von “Fast& Furious 7” zu sehen ist. Der BMW X4 erfuhr ein Veredlungsprogramm, das seine Leistung um 61 PS auf insgesamt 245 PS erhöhte und das Drehmoment um 30 Prozent. Verschönert wird der BMW zudem durch Spiegelkappen, einen Frontspoiler und einen Heckdiffusor aus Carbon. Die Botschaft: “Tuning na klar, aber nur sicher!” 2005 wurde die Tune It! Safe!- Initiative gegründet nachdem, so Christian Theis, “verstärkt Plagiate und schlechte Fälschungen von qualitativ hochwertigen Produkten im KFZ-Ersatzteil und Tuningmarkt aufgetaucht sind”. Die Kampagne, unterstützt vom Verband der Automobil Tuner (VDAT) und dem BMVI möchte vor allem junge Tuner erreichen und in Sachen Sicherheit sensibilisieren, denn: “Geprüfte und qualitativ gute Produkte steigern die Verkehrssicherheit”.
Auf die neuesten Showcars freut sich auch Trendexperte und Medienprofi, Sidney Hoffmann, der mit seiner Freundin, der früheren Miss Tuning Leonie Hagmeyer-Reyinger an den Bodensee reist und erneut in Sidney’s Car Sale Autos von Privatverkäufern bewertet und direkt an Interessenten verkauft.

Das Rahmenprogramm lockt mit Action rund um das Thema Tuning. Echtes amerikanisches Cinema-Feeling bietet das Autokino, das mit dem siebten Teil der “Fast and Furious”- Filmreihe in der Rothaushalle A1 am Donnerstag und Freitag Premiere feiert. Einen Hauch von rasanter Schwerelosigkeit bietet die Hovercraft-Experience, bei der täglich Luftkissenbote mit 200 PS über den Messe-See und anliegende Grünflächen brausen. Erstmals driften die Teilnehmer des Gymkana Drift Cups auf dem Static Display. Hinzu kommen zahlreiche Award-Veranstaltungen, Lowrider-Shows und der Miss Tuning-Wettbewerb, die bekannteste Miss-Wahl der Automobilbranche. Party-Laune bringt schließlich Paul van Dyk an den Bodensee, der bei der “Best of Ibiza”- Party am Samstagabend die Plattenteller rotieren lässt.

Das Internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Donnerstag, 30. April bis Sonntag, 3. Mai 2015 statt. Die Tageskarte kostet 13, ermäßigt und im Vorverkauf 11 Euro. Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de und http://www.facebook.com/tuningworldbodensee

Comments (0)

Tuningworld Bodensee: Endspurt bei der Wahl zur Miss Tuning 2015

Posted on 25 April 2015 by andy

Wenn die Tuning-Krone ganz nahe rückt: 20 Tuning-Girls sind ihrem Traum ein Stück näher. Sie wurden aus über 500 Bewerberinnen aus ganz Europa ausgewählt und werden sich vom 30. April bis zum 3. Mai im Rampenlicht der Tuning World Bodensee 2015 sonnen. Wer tatsächlich die Krone der amtierenden Miss Tuning Veronika Klimovits erbt, entscheidet sich beim finalen Showdown am Sonntag, 3. Mai.

Die zwanzig “Missen-to-be” erwarten vier spannende Messetage in Friedrichshafen. Ihren Hofstaat formt dabei ein Team aus Choreografen und Stylisten, das mit Modelcoaching und Personal-Styling die Girls zum Glänzen bringt. Alles, damit sich die Finalistinnen bei zahlreichen Terminen und Fotoshootings perfekt in Pose werfen können.

Am Samstag, 2. Mai, fällt die erste Entscheidung und acht der Mädchen müssen leider den Weg nach Hause antreten. Die letzten zwölf wollen am Sonntag auf dem Laufsteg Jury und Publikum in Abendgarderobe, einem Strandoutfit und sexy Streetwear begeistern. Der Gewinnerin winkt ein Fotoshooting mit Starfotograf Max Seam in Berlin, bei dem der neue Miss Tuning-Kalender entstehen wird. Im Fokus des neuen Kalenders stehen wieder verstärkt Autos: Die neue Miss Tuning wird sich unter anderem mit den Top-Showcars des European Tuning Showdown zur Schau stellen. Zudem erhält sie für ihre Amtszeit einen Nissan Juke mit Vollausstattung, 18 Zoll Bereifung und Tieferlegung, mit dem sie standesgemäß zu Autogrammstunden und internationalen Auftritten brausen kann. Die Zweitplatzierte kann sich über einen einwöchigen Sommerurlaub nach Ibiza und ein Taschengeld von 250 Euro, die Drittplatzierte sich über 500 Euro Taschengeld für den nächsten Shoppingtrip freuen.

Tina22WittenFotocreditLuxpictura

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Donnerstag, 30. April bis Sonntag, 3. Mai 2015 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 13, ermäßigt und im Vorverkauf 11 Euro. Im Vorfeld können sich die Besucher Eintrittskarten online unter www.tuningworldbodensee.de/twb/besucher/tickets-online.php sichern. Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de und http://www.facebook.com/tuningworldbodensee.

Comments (0)

Sidney Industries & Oettinger kündigen Highlight auf dem GTI-Treffen an

Posted on 30 März 2015 by andy

Sidney Industries und die Tuningschmiede Oettinger kündigen ein absolutes Highlight auf dem GTI-Treffen am Wörthersee an.

Neben dem schon regelmässigen GTI-Projekt der Volkswagen Azubis wird dies eine echte Überraschung – wird dürfen gespannt sein.

 

Bekennender VW-Fan Sidney ist bekannt aus dem TV mit seiner Sendung “PS Profis” und beteibt eine erfolgreiche Tuningbude.

Bildschirmfoto 2015-03-30 um 20.03.43

Comments (0)

GTI-Projekt Wörthersee 2015

Posted on 30 März 2015 by andy

In gut sechs Wochen wird ein Team von 13 Volkswagen Auszubildenden in Österreich beim 34. GTI-Treffen (13. bis 16. Mai 2015) ein noch streng gehütetes Geheimnis lüften. Die Nachwuchskräfte aus Wolfsburg präsentieren dann am Wörthersee „ihren” ganz besonderen Golf GTI zum ersten Mal vor mehreren zehntausend Automobil- und GTI-Fans aus ganz Europa vor. Das Showcar ist das Resultat eines Ausbildungsprojekts mit dem die Berufsausbildung von Volkswagen das fachliche Wissen und Können seiner zukünftigen Fachkräfte fördert.

Das Projektteam „Wörthersee-GTI 2015″ umfasst Auszubildende aus fünf Ausbildungsberufen: vier zukünftige Fahrzeuginnenausstatter von Volkswagen und der Konzerngesellschaft Sitech Sitztechnik, zwei Fahrzeuglackierer, vier Kraftfahrzeugmechatroniker, einen Medien-gestalter sowie zwei angehende Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.

Die Arbeit der vier Frauen und neun Männer begann im vergangenen Herbst, als sie zusammen im Karosseriebau der Golf Fertigung eine Rohkarosse übernahmen. Die 17- bis 25-Jährigen hatten zuvor ihre persönlichen GTI-Vorstellungen ausgetauscht und dann gemeinsam eine Idee entwickelt, wie ihr Traum-GTI aussehen, sich anhören und anfühlen soll. „So entsteht aus blankem Blech in vielen Schritten ein einzigartiger Golf GTI, der innen und außen die Handschrift unserer Nachwuchskräfte trägt”, sagt Projektleiter Holger Schülke.

Die jungen Frauen und Männer haben in den zurückliegenden Monaten das Konzernregallager gesichtet, Gespräche mit Experten im Unternehmen geführt – zum Beispiel im Design, in der Kunststoffteile-fertigung und der Sonderlackiererei – sowie mit speziellen Zulieferern.

Die Arbeiten am Wörthersee-GTI schreiten zügig voran. Einzelne Arbeitsumfänge, wie das Anfertigen von Anbauteilen oder das Lackieren des Fahrzeuges von Hand, setzen die Auszubildenden in Eigenarbeit um. Neben der Konzeptentwicklung und der Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen im Unternehmen ist das ein wesentliches Merkmal dieses besonderen Fahrzeugprojekts der Volkswagen Berufsausbildung am Standort Wolfsburg.

„Die Auszubildenden haben sich für ein innovatives Farbkonzept entschieden, das in der Umsetzung viel Können und Präzision verlangt”, betont Holger Schülke. Über weitere Details zu den optischen und technischen Finessen bei Fahrwerk, Motor, Interieur, Sitzgestaltung und der Soundanlage wollen die jungen Leute noch nichts verraten. Diese Golf GTI-Eigenkreation, da sind sich Schülke und seine jungen Kollegen sicher, wird am Wörthersee für einen spektakulären Auftritt sorgen.

Comments (0)

Vorschau Techno-Classica 2015

Posted on 10 Februar 2015 by andy

Mehr als 1.250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen haben bereits jetzt Präsentationsflächen bei der 27. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2015 gebucht: Nahezu alle Ausstellerflächen in den 20 Hallen und auf den vier Freigeländen der Messe Essen sind rund vier Monate vor Beginn der Klassik-Messe belegt. Die TECHNO-CLASSICA ESSEN 2015 wird auch im nächsten Jahr mehr sein als nur die „Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“, wie sie ihr Untertitel beschreibt. Sie ist mit über 220 ausstellenden Klassiker-Clubs und -Interessengemeinschaften wieder der weltgrößte Club-Treff der Old- und Youngtimer-Szene. Und die meist aufwendig inszenierten Präsentationen von über 25 deutschen und internationalen Automobilherstellern machen die TECHNO-CLASSICA auch im kommenden Jahr wieder zur größten Historien-Schau der Automobilindustrie weltweit.

Die Automobil-Hersteller demonstrieren mit ihrer Präsenz, welchen Stellenwert sie der Darstellung ihrer Historien vor dem internationalen TECHNO-CLASSICA Publikum beimessen. Einige Firmen haben bereits erste Informationen zu ihren Auftritten bekanntgegeben – hier in alphabetischer Reihenfolge:

Audi präsentiert unter dem Motto „Roadster und Cabriolets“ faszinierende Klassiker unter dem Zeichen der vier Ringe.

• Die Autostadt feiert nicht nur „15 Jahre Autostadt“, sondern zeigt unter dem Motto „Beziehungs-Kisten“ interessante Auto-Paare.

Bentley plant, das 85. Jubiläum des legendären Bentley Speed Six „Blue Train“ zu feiern.

Bugatti: blickt auf 10 Jahre Bugatti Veyron zurück.

Ford feiert mit 15 Ford-Clubs das Jubiläum „50 Jahre Ford Transit“ und zeigt Nutz- und Einsatzfahrzeuge der Marke. Und zum Jubiläum „50 Jahre Ford GT 40“ sind erstmalig die Ford GT 40 Freunde Deutschland mit zwei Exponaten auf dem Stand vertreten.

Opel plant auf seinem Stand das Schwerpunktthema „Design“, in Verbindung mit dem 50-jährigen Jubiläum des ersten Opel Konzept-Fahrzeugs, dem Opel Experimental GT, darzustellen.

Porsche präsentiert sich unter dem Motto 30 Jahre Porsche 959.

Rolls-Royce feiert 90 Jahre Phantom – und zeigt ein historisches und ein modernes Exponat des legendären Luxusmodells der Marke.

Ŝkoda erinnert an die Firmengründung vor 120 Jahren, feiert 110 Jahre Automobilbau und weist auf 40 Jahre Ŝkoda RS hin.

SEAT zeigt „spezielle Prototypen für VIPs“, wie den SEAT „1400 Visitas“ und den „600 Savio“ mit abnehmbarem Dach – Fahrzeuge, die noch nie auf einer Messe in Deutschland zu sehen waren.

Volkswagen Classic, die Historien-Sparte von Volkswagen, stellt zum Jubiläum „40 Jahre Volkswagen Polo“ sechs besondere Zeitzeugen aus, wie zum Beispiel den Polo WRC.

Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer beschäftigt sich mit dem Thema 30 Jahre Syncro, zeigt den T3 Tristar und ein Restaurationsobjekt.

Im Mittelpunkt der TECHNO-CLASSICA ESSEN, in Halle 6, präsentiert der Veranstalter, S.I.H.A., eine faszinierende Sonderschau mit seltenen und spektakulären historischen Rennwagen, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie alle starteten Ende der 1920er Jahre bei der legendären Tourist Trophy in Irland – einem Automobil-Straßenrennen, das von 1905 bis 1936 ausgetragen wurde und zeitweise sogar zur Sportwagen-Weltmeisterschaft zählte. Voraussichtlich zehn Rennwagen-Klassiker der Marken Alfa Romeo, Alvis, Austin, Bentley, Bugatti, Mercedes-Benz, OM und Riley bringen die Faszination dieses spektakulären Rennens in die Essener Messehallen.

In den über 25 Jahren ihres Bestehens ist die TECHNO-CLASSICA zum wichtigsten Treffpunkt und größten Handelsplatz der internationalen Klassiker-Szene geworden: Mehr als 2.500 Klassiker, Sammler- und Liebhaberfahrzeuge, Youngtimer und Prestige-Automobile stehen zum Verkauf. Die Fachhändler – wie auch die über 190.000 Besucher – kommen inzwischen nicht nur aus ganz Europa, sondern auch aus Übersee. So präsentieren u.a. auch Aussteller aus Nord- und Südamerika und sogar China ihr Angebot.
Zudem sind auf der TECHNO-CLASSICA so viele Restauratoren, Zuliefer-Betriebe, Autoliteratur-Anbieter, Ersatzteilhändler, Accessoires-Verkäufer, Uhren- und Technik-Händler, Künstler und Galeristen und nicht zuletzt Automodell-Anbieter vertreten wie auf keiner anderen Klassik-Show weltweit. Auf der fünftägigen Messe ist alles, aber wirklich alles rund um Old- und Youngtimer zu sehen. So trifft sich vom 15. bis 19. April 2015 die Klassiker-Szene wieder auf der TECHNO-CLASSICA ESSEN.

Die nächste Techno-Classica findet vom 15. (Happy View Day) bis zum 19. April 2015 in der Messe Essen statt.

Comments (0)

Volkswagen auf der CES 2015 in Las Vegas – Golf R Touch

Posted on 07 Januar 2015 by andy

Dem konsequent vernetzten und intuitiv bedienbaren Auto gehört die Zukunft. Vor diesem Hintergrund zeigt Volkswagen auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (CES / 6. bis 9. Januar) mit dem Golf R Touch das weltweit erste Kompaktmodell, dessen Bedienelemente durch Gestensteuerung dirigiert werden. Während der Golf R Touch in die mittelfristige Zukunft blickt, präsentiert der so genannte Connected Golf faszinierende Lösungen der Gegenwart: Die Anbindung der verschiedensten Smartphone-Schnittstellen „MirrorLink™”, „Android Auto” (Google) und „Car Play” (Apple) sind in diesem Wagen als „App Connect” vereint. Eine Einführung mit den neuesten Infotainmentsystemen ist in den USA und Europa noch für 2015 geplant.

Mit dem Konzeptfahrzeug Golf R Touch präsentiert Volkswagen in Las Vegas ein Fahrzeug, das die Gestik der Hand exakt verstehen und in Befehle umsetzen kann. Ohne einen Touchscreen zu berühren ist es damit möglich, mit einer Handbewegung die Anzeigen und Funktionen zu steuern. So führt ein Wischen in Richtung Frontscheibe zum Schließen des Schiebedachs, ein Wischen weg von der Frontscheibe zum Öffnen. Genauso smart funktioniert die Sitzverstellung. So entstand ein Fahrzeug, in dem Mensch und Maschine zu einer interaktiven Einheit werden.

golf_7_r_touch

Golf R Touch

Der Connected Golf stellt das maximal vernetzte Auto der Gegenwart dar. Ausgestattet mit einem Infotainmentsystem der neuesten Generation (MIB II) bindet das progressive Schnittstellenmanagement ein riesiges Spektrum an Apps, Smartphones, Tablets und Smartwatches in das Infotainmentsystem ein. Außerdem ist der Connected Golf mit zahlreichen weiteren Innovationen ausgestattet. So erkennt das Navigationssystem automatisch, ohne vom Fahrer aktiviert werden zu müssen, häufig gefahrene Routen – etwa den täglichen Weg zur Arbeit, warnt vor möglichen Verkehrsstörungen und bietet alternative freie Stecken an.

Auf der CES in Las Vegas stellt Volkswagen auch eine weitere Evolutionsstufe des „Park Assist” vor: das „Trained Parking”. Dabei scannt der Wagen einen häufig genutzten Weg zum Parkplatz ab, speichert ihn und führt ihn fortan teilautomatisiert aus. In einer weiteren Innovationsstufe lässt sich dieser Ablauf auch fernsteuern. Hier kann der Fahrer auf dem Weg zum trainierten Zielparkplatz aussteigen, das Auto teilautomatisiert fahren lassen und via Fernbedienung oder Smartphone überwachen. So wird auch das automatische Ausparken auf der trainierten Strecke möglich.

Als viertes Highlight zeigt Volkswagen in Las Vegas mit dem e-Golf Intelligent Charge, wie Elektroautos künftig induktiv geladen werden können. Der Wagen wird dabei automatisch über einer Ladeplatte angedockt; Stecker und Kabel werden hier nicht mehr benötigt.

Comments (0)

Rund 128.000 PS-Fans feiern den Auftakt der Essen Motor Show

Posted on 30 November 2014 by andy

Das war ein Start nach Maß für Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge: Rund 128.000 Fans strömten an den ersten drei Tagen zur Essen Motor Show 2014 in die Messe Essen. Damit verzeichnet Deutschlands besucherstärkste Automobilmesse dieses Jahres konstant hohe Besucherzahlen. Der Preview Day und das erste Wochenende standen im Zeichen von Neuheiten und Prominenten.

Die großen Automobilhersteller nutzten den Auftakt der Essen Motor Show für zahlreiche Premieren. Die Ford-Werke enthüllten in Essen erstmals den neuen Ford Mustang vor deutschem Messepublikum. Eine weitere deutsche Publikumspremiere feierte Mercedes-Benz mit dem Mercedes-AMG GT. Skoda präsentierte zum Auftakt der Messe erstmals ein Concept Car des Rallyefahrzeugs Fabia R 5 der Weltöffentlichkeit. Zur Essen Motor Show erweiterte BMW außerdem sein Angebot an Zubehörteilen aus der Reihe M Performance Parts. Und Peugeot zeigte in Essen erstmals den 208 GTi 30th auf einer Messe in Deutschland.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Start der Essen Motor Show 2014. Die Besucherzahlen liegen konstant auf hohem Niveau. Die Leidenschaft der Fans ist einzigartig, das zeigt der Andrang an den Ständen der Hersteller und Tuning- Firmen“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, zum erfolgreichen Messestart. Daneben gilt das Interesse der Besucher beispielsweise der Sonderschau Formel 1 made in Germany mit rund 15 Fahrzeugen sowie dem aktuellen Weltmeisterboliden von Lewis Hamilton am Stand von Mercedes-Benz. Ein weiterer Publikumsmagnet ist die DMAX-Motorsportarena mit Live-Driftaction.

Essen Motor Show 2014

Eröffnung mit Heinz-Harald Frentzen, Auszeichnung für Norbert Haug

Zur feierlichen Eröffnung der Essen Motor Show am 28. November erschien unter anderem der Formel-1-Vizeweltmeister von 1997 Heinz-Harald Frentzen in Essen. Der Mönchengladbacher erzählte, wie er als 17jähriger das erste Mal zur Essen Motor Show vorfuhr – damals noch im Bestattungswagen des elterlichen Betriebs. Außerdem erfuhren die Gäste Näheres über den Grand Prix von Monaco in 1997, wo Frentzen auf Anweisung seines Teams trotz Regens mit Trockenreifen startete. Beim Sponsors-Motorsport-Summit sprach Mercedes-Benz-Motorsportchef Toto Wolff dann über Erfolgsfaktoren in der neuen Formel 1. Am Abend des Preview Day der Essen Motor Show 2014 erhielt Wolffs Vorgänger Norbert Haug auf der Race Night den „Goldenen Rennfahrerschuh“ für sein Lebenswerk.

Auf Tuchfühlung mit Nico Hülkenberg, Mike Rockenfeller und BVB-Spielern

Das erste Wochenende nach dem Preview Day war ebenfalls von Prominenz geprägt. Der aktuelle Tourenwagenweltmeister José María López, Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg und DTM-Pilot Mike Rockenfeller schrieben Autogramme. Auch die Rennfahrer Hans-Joachim Stuck und Uwe Alzen trafen sich in Essen mit ihren Fans. Für die kommenden Tage haben sich neben weiteren DTM-Piloten unter anderem Profis von Borussia Dortmund angekündigt. Reifenhersteller Hankook erwartet die Kicker am Samstag, 6. Dezember, um 14 Uhr am Stand in Halle 10.

Die Essen Motor Show 2014: Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge

Die Essen Motor Show ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge und Deutschlands besucherstärkste Automobilmesse in diesem Jahr. Über 500 Aussteller präsentieren noch bis zum 7. Dezember sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder in der Messe Essen.

Comments (0)


LINKS

INTERN

Kategorien

Social