wkda_adv1_ermitteln_468x60

Kategorie | Allgemein

Ab sofort gibt es 330 Euro Barzuschuss vom Staat – jetzt Diesel-Partikelfilter nachrüsten

Geschrieben am 31 Juli 2009 by andy

Jetzt Diesel-Partikelfilter nachrüsten: Ab sofort gibt?s 330 Euro Barzuschuss vom Staat

Ab 1. August 2009 erhalten Diesel-Besitzer einen Barzuschuss in Höhe von 330 Euro
Die Antragstellung ist unkompliziert und sichert eine rasche Auszahlung
Die für die Nachrüstung im Bundesetat vorgesehen 66 Millionen Euro reichen für 200.000 Filter

Menden, 31. Juli 2009 ? Ab sofort bekommen Autobesitzer, die ihr Fahrzeug mit einem Diesel-Partikelfilter nachrüsten, vom Staat einen Barzuschuss in Höhe von 330 Euro. Das Geld wird nach dem Vorbild der Abwrackprämie über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) direkt auf die Konten der Fahrzeughalter überwiesen. Damit soll die stockende Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Partikelfiltern beschleunigt werden.  ?Jetzt lohnt sich das Nachrüsten mehr denn je: Die staatliche Barprämie deckt rund die Hälfte der Kosten?, sagt Hermann Josef Schulte, Inhaber der HJS Fahrzeugtechnik GmbH & Co KG. Den Zuschuss gibt es für Diesel-Partikelfilter, die in der Zeit vom 1. August 2009 bis 31. Dezember 2009 eingebaut werden. Ab dem Wochenende stehen dafür 66 Millionen Euro bereit. Das reicht allerdings nur für 200.000 Filter. Weil Experten mit einem Ansturm ähnlich wie bei der Abwrackprämie rechnen, sollten Diesel-Halter die Nachrüstung also schleunigst in Angriff nehmen.

Unkomplizierte Antragstellung ? rasche Auszahlung

Für fast alle Diesel-Pkw gibt es mittlerweile Partikelfilter. Die Werkstatt stellt den Fahrzeugbesitzern eine Bescheinigung über die Nachrüstung aus. Die Zulassungsstelle vermerkt den Einbau des Diesel-Partikelfilters im Fahrzeugschein. Anträge für den Barzuschuss können ab 1. September 2009 auf der Homepage des BAFA (www.bafa.de) abgerufen und bis einschließlich 15. Februar 2010 eingereicht werden. Sie sind rückwirkend auch für Einbauten gültig, die bereits im August vorgenommen werden. Fahrzeughalter schicken den ausgefüllten Antrag zusammen mit einer Kopie des Fahrzeugscheins sowie des letzten Kraftfahrzeugsteuerbescheids per Post an das BAFA. Die 330 Euro werden dann zügig ausgezahlt. Weitere Informationen zur Barprämie sind bei der BAFA-Hotline unter 030 – 346 465 480 oder per E-Mail an partikelfilter@bafa.bund.de erhältlich.

Nachrüstung sorgt für saubere Luft

Insgesamt fahren noch etwa sechs Millionen Diesel-Pkw ohne Partikelfilter auf Deutschlands Straßen. Sie sind mitverantwortlich für die hohe Feinstaubbelastung in den Städten. Feinstaub gilt als stark krebserregend. ?Die Emission von Dieselruß muss dringend reduziert werden ? deshalb hoffen wir, dass viele Tausend Autobesitzer die Barprämie in Anspruch nehmen?, sagt Dr. Uwe Lahl, Abteilungsleiter im Bundesumweltministerium. ?Mit jedem Diesel, der nachgerüstet wird, wird die Luft in den deutschen Städten ein bisschen sauberer.? Für Diesel ohne Filter erwarten Fachleute ab dem kommenden Jahr außerdem einen deutlichen Wertverlust ? insbesondere im Einzugsbereich der Umweltzonen. Denn nur mit Diesel-Partikelfilter ausgestattete Fahrzeuge haben dort langfristig freie Fahrt.
Alles Wichtige über die passenden Filter gibt es unter www.hjs.com auf der HJS-Webseite. Telefonisch berät das HJS-Team unter der Hotline 01805 457 373 (0,12 ?/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen).

Kommentare

Kommentare



LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social