Archive | September, 2010

Volkswagen Automobile Berlin zieht um

Posted on 20 September 2010 by andy

Volkswagen Automobile Berlin hat zwei neue Betriebsstätten in der Bundeshauptstadt eröffnet. In die modernen Objekte in Tempelhof und Spandau sind zwei bereits bestehende Berliner Autohäuser gezogen. „Wir erneuern und vergrößern unsere Standorte und unsere Leistungen. In beiden Häusern bieten wir unseren Kunden damit die Möglichkeit, Volkswagen Automobile neu zu erleben“, erläutert Andreas Wappler, Geschäftsführer Volkswagen Automobile Berlin.
Die beiden Autohäuser wurden nach dem Erwerb gemäß aktueller Volkswagen CI-Vorgaben in den letzten Wochen umgebaut. Der Betrieb in Berlin Spandau findet sich künftig am Juliusturm 10. Die ehemalige Betriebsstätte am Juliusturm 54-60 ist im Zuge des Umzuges geschlossen worden. Der Standort in Tempelhof wurde von der Röblingstraße 158 in die Oberlandstraße 36-41 verlagert. Auch hier wird der alte Standort geschlossen.

Comments (0)

Volkswagen Zubehör auf der Automechanika

Posted on 16 September 2010 by andy

Multimedial in Szene gesetzt und hautnah am neuen Sharan, aktuellen Polo und Touareg Hybrid erlebbar, präsentiert Volkswagen Zubehör auf dem Automechanika-Messestand D91 in Halle 3.1. seine Zubehör-Produkte. Im Lifestyle-Shop zeigt das Unternehmen darüber hinaus hochwertige Kleinlederwaren aus der neuen Business Kollektion, Highlights der Motorsport Kollektion sowie ein ausgewähltes Sortiment an Modellautos. Auf dem Messestand gibt es zudem die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es zwei Tickets für ein DTM-Rennen.

Das im neuen Sharan präsentierte Zubehör ist speziell auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten. Neben dem Kindersitz „Bobsy“ und der passenden Sitzschonmatte zeigt Volkswagen Zubehör unter anderem die neue Kühl- und Warmhaltebox, den Fahrradträger für die Heckklappe, Tragstäbe und Dachbox.

Am Polo gibt es für die Messebesucher neben den klassischen Aerodynamik-Produkten Frontspoiler, Seitenschweller, Heckschürze mit Diffusor und Endrohrblende am flashroten Polo erstmals auch eine Dachbox in Wagenfarbe als Studie zu sehen.

Der Touareg Hybrid (auf dem Nachbarstand zum Thema „Werkstattausrüstung“) zeigt das 21-Zoll-Sommerkomplettrad „Dolomit“, Kotflügelverbreiterung, Unterfahrschutz (vorn und hinten), Dachkantenspoiler, Textilfußmatten Premium mit Touareg Schriftzug und den Sonnenschutz.

Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen auch den neuen Touch Adapter Voice aus dem Bereich Volkswagen TeleCom. An der Komplettradwand auf dem Messestand werden außerdem ausgewählte Leichtmetallräder mit Sommer- und Winterbereifung aus dem aktuellen Programm gezeigt. Highlights hier: die Kompletträder „Amazonit“ in 16 Zoll und „Aragonit“ in 19 Zoll für den neuen Volkswagen Amarok.

Auf der 110 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche kommt erstmals auf einer Automechanika das Shop-System des Volkswagen Modulkonzeptes für die Partnerbetriebe zum Einsatz. Das flexibel konzipierte System ist modern, modular und offen gestaltet, berücksichtigt unterschiedlichste Anforderungen und bietet zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten. Für die Volkswagen Partner heißt das, jeden Raum optimal nutzen zu können, auf großen und kleinen Flächen und in alten und neuen Gebäuden. Die aufmerksamkeitsstarke und Umsatz steigernde Präsentation von Volkswagen Original Zubehör, Lifestyle-Produkten sowie Reifen & Rädern ist Ziel des neuen Shop-Prinzips.

Comments (0)

Volkswagen Konzern erhöht Auslieferungen im August um 11,2 Prozent

Posted on 11 September 2010 by andy

Der Volkswagen Konzern hat in den ersten acht Monaten dieses Jahres insgesamt 4,70 (Januar bis August 2009: 4,15)* Millionen Fahrzeuge weltweit ausgeliefert und verkaufte 13,4 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr. Allein im August stiegen die Auslieferungszahlen um 11,2 Prozent auf 545.500 (490.600)**. Damit lag Volkswagen sowohl im August wie auch im bisherigen Jahresverlauf über dem Niveau des weltweiten Automobilmarktes.
„Wir sind mit dem Verlauf der ersten acht Monate dieses Jahres sehr zufrieden. Der Grund für unsere gute Auslieferungssituation ist unsere junge, innovative und umweltfreundliche Modellpalette. Allein in diesem Jahr bringen wir über 70 neue Modelle auf den Markt“, erklärte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler. „Das Wachstum der Weltmärkte hat in den vergangenen Monaten aber an Dynamik verloren. Die Lage der Weltwirtschaft und auf den internationalen Automobilmärkten birgt immer noch Risiken. Daher bleiben wir vorsichtig“, fügte Klingler hinzu.

Konzern erzielt in China, USA und Russland weiterhin hohes Auslieferungswachstum

In den ersten acht Monaten erzielte der Volkswagen Konzern in wichtigen Märkten wie China und den USA erneut ein überdurchschnittliches Wachstum. In China stiegen die Verkäufe um 41,0 Prozent auf 1,29 (0,91) Millionen Fahrzeuge und in Indien verdoppelten sich die Auslieferungen auf insgesamt 26.000 (11.500; +125,5 Prozent). Auch in den USA verzeichnete der Konzern ein anhaltendes Wachstum. Hier steigerte der Konzern die Verkäufe um 22,1 Prozent auf 239.300 (195.900) Einheiten.

Entgegen dem Trend auf dem europäischen Markt (-2,0 Prozent) erreichte Volkswagen von Januar bis August ein leichtes Wachstum. So verkaufte das Unternehmen 2,20 (2,17; +1,4 Prozent) Millionen Fahrzeuge. In Russland ist der Markt wieder auf Wachstumskurs. Der Konzern lieferte hier in den ersten acht Monaten 79.800 (65.400) Einheiten aus. Das ist ein Plus von 21,9 Prozent. Darüber hinaus verzeichnete das Unternehmen in den ersten acht Monaten ein positives Wachstum in allen großen westeuropäischen Märkten. Hier erzielten Spanien (+26,9 Prozent) und Großbritannien (+23,6 Prozent) deutliche Wachstumssteigerungen.

Für den deutschen Automobilmarkt ist dagegen noch keine Erholung in Sicht. Im betrachteten Zeitraum gab es hier einen Rückgang von 28,7 Prozent aufgrund der Effekte durch die Umweltprämie des vergangenen Jahres. Der Volkswagen Konzern erzielte im Vergleich dazu mit 678.600 (841.800; -19,4 Prozent) ein besseres Ergebnis.

Volumenmarken mit positiven Auslieferungsergebnissen in den ersten acht Monaten

Die Marke Volkswagen Pkw verkaufte in den ersten acht Monaten insgesamt 2,98 (2,63; +13,4 Prozent) Millionen Einheiten. In diesem Zeitraum setzte die Marke auf dem indischen Markt sein rasantes Wachstum fort. Es wurden insgesamt 11.500 (1.800; >500,0 Prozent) Einheiten ausgeliefert. Auch in anderen Märkten wie China (+35,6 Prozent), den USA (+21,3 Prozent) und Russland (+18,6 Prozent) konnten ein erfreuliches Wachstum erreicht werden.

Von Januar bis August lieferte Audi weltweit insgesamt 726.600 (616.400; +17,9 Prozent) Fahrzeuge aus. In China steigert sich die Tochtergesellschaft aus Ingolstadt um 63,2 Prozent auf 152.800 (93.600) Einheiten und in den USA um 25,1 Prozent auf 65.400 (52.300).

In den ersten acht Monaten lieferte die Marke Škoda weltweit insgesamt 493.200 (435.600; +13,2 Prozent). Dabei steigerte sich das Unternehmen insbesondere in der Region Asien-Pazifik um 68,1 Prozent und in auch in den westeuropäischen Märkten (ohne Deutschland) erzielte die Marke ein Auslieferungsplus von 27,4 Prozent.

Die spanische Marke SEAT verkaufte von Januar bis August weltweit 231.100 (228.700; +1,1 Prozent) Fahrzeuge aus. Im Heimatmarkt Spanien erzielte das Unternehmen in diesem Zeitraum ein deutliches Plus von 26,5 Prozent mit insgesamt 69.100 (54.600) verkauften Einheiten.

Volkswagen Nutzfahrzeuge erzielte in den ersten acht Monaten ein Plus von 14,8 Prozent und verkaufte 269.800 (228.400) Einheiten.

Comments (0)

Jubiläum: 15 Millionen VW Golf aus Wolfsburg

Posted on 04 September 2010 by andy

Am Freitag lief der 15-millionste in Wolfsburg produzierte Golf vom Band – ein Golf GTI in Tornadorot mit 210 PS. Das volumenstärkste Modell des Volkswagen Konzern trat vor 36 Jahren von Wolfsburg aus seinen weltweiten Siegeszug an und ist bis heute über 27 Millionen Mal produziert worden.
Der Wolfsburger Werkleiter, Dr. Siegfried Fiebig, sagte beim Bandablauf des Jubiläumsfahrzeugs: „Das Werk. Das Auto. Die Mannschaft. Auf kein Auto passt dieser Leitspruch so gut wie auf den Golf. Als Namensgeber einer ganzen Fahrzeugklasse hat er alle in ihn gesetzten Erwartungen übertroffen und eine herausragende Bedeutung für den Standort Wolfsburg. Unser Ziel ist es, die Erfolgsgeschichte des Golf auch in der nächsten Generation fortzuschreiben.“

„An keinem anderen Standort bündelt die Belegschaft so viel ‚Golf-Knowhow’ wie in Wolfsburg – von der Entwicklung über die Konstruktion bis hin zur Fertigung. Seit 1974 gehört der Golf untrennbar zu diesem Standort. Unsere Kolleginnen und Kollegen tragen mit ihrem Engagement maßgeblich dazu bei, dass wir heute mit Stolz sagen können: der Golf – das Auto“, betonte Bernd Osterloh, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG.

Die Popularität des Golf ist unverändert groß. Das unterstreichen nicht zuletzt die Auszeichnungen, die der Klassen-Primus weltweit von Fachleuten, Journalisten und Kunden erhielt. So wurde der Golf in diesem Jahr u.a. zum „Car of the Year“ in Südafrika und zum beliebtesten Familienauto beim „What Car? Award“ in Großbritannien gewählt sowie als Golf BlueMotion mit dem „World Green Car Award 2010″ ausgezeichnet.

Die erste Generation des Golf lief im Frühjahr 1974 in Wolfsburg an und entwickelte sich rasch zum Bestseller. Seit 1975 ist der Golf das meistverkaufte Fahrzeug Deutschlands. Auch im Ausland trumpfte der Golf auf und wurde mit Produktionsstandorten auf fünf Kontinenten zum internationalen Erfolgswagen.

Heute wird das Modell in Wolfsburg, Zwickau, Changchun (China), Curitiba (Brasilien) und Puebla (Mexiko) produziert. Zu den wichtigsten Märkten in Europa gehören Deutschland, Großbritannien, Frankreich Italien und Spanien. Die bedeutendsten Absatzgebiete außerhalb Europas sind China, Brasilien und die USA.

Comments (0)

Familientag in Volkswagen-Autohäuser

Posted on 01 September 2010 by andy

Zur Markteinführung der neuen Modelle, Sharan und Touran, verwandeln sich deutschlandweit Volkswagen Autohäuser in große Spielplätze. Unter dem Motto „Das Wochenende gehört der Familie“ können Eltern und Kinder für einen Tag am 4. oder 5. September das gesamte Dienstleistungsspektrum der Marke Volkswagen sowie die neu aufgelegten Familienvans in ihrem Autohaus kennen lernen. Der neue Touran steht erst seit wenigen Tagen in den Schauräumen, der neue Sharan feiert am 3. September seine Premiere. „Mit ihrer gelungenen Kombination aus reichhaltigem Platzangebot, hoher Variabilität und durchdachten Bediensystemen eignen sich der neue Sharan und der neue Touran hervorragend für Familien. Im Rahmen des Familientages bieten wir den Eltern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern die neuen Modelle spielerisch zu erkunden“, erläutert Werner Eichhorn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw.
Bei vielen Handelspartnern bringt eine Rallye mit bis zu sieben verschiedenen Stationen den Besuchern die neuen Modelle und die einzelnen Bereiche des Autohauses näher. Kinder können beispielsweise mit dem Spielauto „Junior Käfer“ einen Verkehrsparcours erkunden, bekommen so einen Einblick in den Straßenverkehr und lernen die Bedeutung der Verkehrsschilder. Wer nach der Fahrt noch drei Fragen erfolgreich beantwortet, bekommt einen Kinderführerschein. Technik wird in der Werkstatt des Autohauses erlebbar: Hier können sich Familien von einem Servicetechniker zeigen und erklären lassen, wie zum Beispiel ein Motor funktioniert, wofür ein Keilriemen notwendig ist oder wie ein Auto eigentlich von unten aussieht.

Zeitgleich mit den Familientagen startet das bundesweite Verkehrssicherheitsprogramm „Sicher im Auto“. Ziel des gemeinsamen Kooperationsprojekts von Volkswagen und dem ADAC ist es, die Sicherheit von Kindern als Mitfahrer zu erhöhen. In ausgewählten Autohäusern stehen geschulte Moderatoren zur Verfügung, die über zahlreiche Aspekte zur richtigen Sicherung der kleinen Mitfahrer informieren und Qualitätskriterien für den Kauf eines Kindersitzes ausführlich erläutern.

Comments (0)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social