Archive | Juni, 2010

Volkswagen Konzernforschung Fahrerassistenz erhöht zukünftig die Sicherheit an Kreuzungen

Posted on 29 Juni 2010 by andy

Die Volkswagen Konzernforschung erprobt gemeinsam mit anderen Fahrzeugherstellern innerhalb des von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsprojektes INTERSAFE-2 innovative Systeme auf Basis der Fahrzeug-Infrastruktur-Kommunikation. Dem Fahrer sollen dabei nicht nur Informationen über die sichtbare Kreuzungsumgebung, sondern insbesondere auch Informationen über sichtverdeckte Objekte gegeben werden.
Auf diese Weise werden gefährliche Verkehrssituationen automatisch an Kreuzungen erkannt und die adäquate Unterstützung des Fahrers in sicherheitsrelevanten Situationen ermöglicht. In diesen oftmals zeitkritischen Augenblicken erhält der Fahrer eine gezielte Warnung oder eine Lenk- und Bremsempfehlung von seinem Fahrzeug, behält aber stets die Möglichkeit, diese Empfehlungen zu übersteuern.

Für den Testbetrieb wird in dieser Woche an der Kreuzung Breslauer Straße/ Wohltbergstraße in Wolfsburg die notwendige Technologie zur Fußgänger- und Fahrzeugerkennung, bestehend aus Laserscanner, Infrarotsensor und Kameras sowie WLAN als Kommunikationstechnologie installiert. Für einen zukünftigen Kreuzungsassistenten wird diese Technologie mit einem speziell ausgerüsteten Prototypenfahrzeug in den nächsten Monaten getestet.

Wie die Unfallstatistiken belegen, sind Kreuzungen Schwerpunkte für Unfälle mit Verletzungen im innerstädtischen Verkehr. Häufige Unfallursache ist die Fehleinschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen durch den Fahrer. Schwerwiegende Unfälle resultieren unter anderem aus Rotlicht- oder Stoppschild-Missachtungen.

Comments (1)

„Engine of the Year“-Trophäen für TSI-Technologie

Posted on 26 Juni 2010 by andy

Bereits zum zehnten Mal holt Volkswagen den begehrten „Engine of the Year“- Award nach Wolfsburg. An den Start ging in diesem Jahr der neue 1.4 TSI-Motor von Volkswagen und holte sowohl den Sieg in der Klasse zwischen 1.0 bis 1.4. Litern als auch den Gesamttitel „International Engine of the Year“.
Gestern nahm Dr. Rüdiger Szengel, Leiter der Volkswagen Otto-Motoren-Entwicklung, die Preise feierlich in Stuttgart entgegen. „Das Volkswagen Entwicklungsteam und ich sind sehr stolz, diesen international bedeutenden Award zum zweiten Mal nach 2009 in der Gesamtkategorie für den 1.4 Twincharger zu bekommen“, sagte Dr. Rüdiger Szengel gestern während der Preisverleihung. „Die Kombination aus Kompressor und Turboaufladung bietet eine hervorragende Basis für pures Fahrvergnügen bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch. Und das bei einem relativ kleinen Hubraum von 1.4 Litern“, so Szengel weiter.

Volkswagen ist weltweit führend in der Aufladestrategie mit Direkteinspritzung und deckt damit das Modellspektrum vom Polo bis zum Passat CC ab. Auch der neue Sharan ist ab sofort mit einem 1.4 Twincharger bestellbar und verbraucht mit dem 110 kW / 150 PS starken Hightech-Benziner nur 7,2l/100 km.

Comments (0)

Produkthighlights 2010 zur AutoShow in der Autostadt

Posted on 13 Juni 2010 by andy

Das KundenCenter der Autostadt in Wolfsburg veranstaltet am 16. und 17. sowie am 21. und 22. Juni eine umfangreiche Fahrzeugausstellung mit einem spannenden und informativen Programm. An den vier Abenden können Besucher ab 19.00 Uhr für zwei Stunden die neuen Volkswagen Modelle, wie z.B. den Sharan, den Touran oder den neuen Golf GTI „adidas“, im KundenCenter der Autostadt besichtigen. Zudem bieten verschiedene Themeninseln den Besuchern besondere Attraktionen: Zur Begrüßung erwartet die Besucher ein alkoholfreier Cocktail auf der Sommerinsel, im BlueMotion-Bereich können die neuesten Volkswagen Technologien getestet und in der Fußball-Ecke die TEAM-Sondermodelle begutachtet werden.
„Die AutoShow soll zum Erlebnis für unsere Besucher werden. Umrahmt von einem attraktiven Programm wollen wir mit der Fahrzeugausstellung die Werksangehörigen und alle weiteren Interessierten mit den Modellen und Innovationen von Volkswagen vertraut machen“, freut sich Olaf Ansorge, Leiter Verkauf an Werksangehörige der Volkswagen AG.

Die Themeninseln sorgen für eine entspannte Atmosphäre und halten für die jeweiligen Interessen der Besucher verschiedene Aktionen bereit: Fußball-Begeisterte können sich am Tischkicker spannende Duelle liefern, Motorsport-Fans erwartet ein Fahrzeug aus dem Scirocco R-Cup mit Erdgas-Technologie. Am 21. Juni ist zudem der von der Autostadt unterstützte Wolfsburger Nachwuchs-Rennfahrer Felix Tigges für Autogramme und Fotowünsche vor Ort. Die Besonderheiten der mit BlueMotion Technologies ausgestatteten Modelle werden den Besuchern von Experten oder an digitalen Informationstischen erklärt. Für das körperliche Wohl sorgen nicht nur Getränke und kleine Snacks, sondern auch der Fitnessbereich. Hier geben Spezialisten Tipps zur Ernährung und zu gesundheitsfördernden Übungen am Arbeitsplatz und führen Bewegungstests durch.

Der Besuch der AutoShow und der damit verbundene Eintritt in die Autostadt sind kostenlos.

Comments (0)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social