Archive | Januar, 2010

„Die besten Autos 2010“: Polo und Golf vorn

Posted on 28 Januar 2010 by andy

Die Fachzeitschrift auto motor und sport kürte am heutigen Vormittag in der Alten Reithalle in Stuttgart „Die besten Autos 2010“: Mit Polo und Golf siegen erneut zwei Modelle der Marke Volkswagen, der Multivan aus dem Hause Volkswagen Nutzfahrzeuge gewann die Kategorie „Van“ vor dem Wolfsburger Erfolgsmodell Touran.
Der Polo siegte in der Kategorie „Kleinwagen“ mit großem Vorsprung vor dem nächsten Mitbewerber. Damit erntet er mit dem heutigen Preis bereits die siebte Auszeichnung seit seiner Markteinführung im Juni 2009. Erst vor wenigen Tagen wurde der Kleinwagen in Wolfsburg zum „Car of the Year 2010″ gekürt. Doch der Polo begeistert nicht nur internationale Fach- und Leser-Jurys, sondern er erhielt auch die begehrte Fünf-Sterne Auszeichnung beim neuen, verschärften Euro NCAP-Crashtestverfahren.

In der Kategorie „Kompaktfahrzeuge“ überzeugte der Golf. Die sechste Generation des Bestsellers, die seit Ende 2008 auf dem Markt ist, wurde in jedem Detail perfektioniert. Auch in Bezug auf verbrauchsarme Technologien setzt er Maßstäbe. Bestes Beispiel ist der neue Golf BlueMotion: Bei einem Verbrauch von 3,8 Litern auf 100 Kilometern (99 g/km CO2) und einem Tankvolumen von 55 Litern ergibt sich somit eine theoretische Reichweite von über 1400 Kilometern. Damit empfiehlt er sich als eines der sparsamsten Autos seiner Klasse.

Zum besten „Van“ wählten die Leser der auto motor und sport den Multivan von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Die vielseitige Großraumlimousine setzte sich gegen den Wolfsburger Allrounder Touran durch. Die Wahl „Die besten Autos“ wurde bereits zum 34. Mal ausgeschrieben. In diesem Jahr nahmen knapp 100.000 Leser teil, um ihre Favoriten in zehn Kategorien zu küren.

Comments (0)

Golf mit weitem Abstand meistverkauftes Fahrzeug

Posted on 26 Januar 2010 by andy

Die Marke Volkswagen Pkw hat im vergangenen Jahr die Position als Marktführer in Deutschland erneut verteidigt und ausgebaut. „Wir haben unsere Auslieferungen im Jahr 2009 erheblich steigern können. Diesen Schwung wollen wir mit ins Jahr 2010 nehmen. Mit unserer jungen und umweltfreundlichen Modellpalette sind wir dafür bestens aufgestellt“, erklärte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler am Montag in Wolfsburg.
Mit 21,2 (2008: 19,9) Prozent erzielte Volkswagen im Jahr 2009 den höchsten Marktanteil seit der Wiedervereinigung vor zwanzig Jahren. Insgesamt wurden 672.617 Fahrzeuge der Marke Volkswagen Pkw an Kunden ausgeliefert – eine Steigerung um 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Dank der staatlichen Umweltprämie konnten die Auslieferungen an Einzelkunden mit 426.000 Einheiten gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt werden. Trotz schwieriger Marktbedingungen gelang es zudem, auch im Großkundengeschäft die unangefochtene Marktführerschaft erfolgreich zu verteidigen.

In vier der acht durch die Marke Volkswagen Pkw besetzten Fahrzeugsegmente (nach Definition des Kraftfahrtbundesamt) konnte die Führungsposition erobert bzw. behauptet werden. Der Golf ist mit insgesamt 366.230 Neuzulassungen nicht nur das meistverkaufte Fahrzeug Deutschlands, sondern mit einem Segmentanteil von 33,8 Prozent auch souveräner Marktführer in der Kompaktklasse. Überaus erfolgreich konnte der neue Polo in den Markt eingeführt werden – mit einem Anteil von 11,8 Prozent setzte er sich vom Start weg an die Spitze der Kleinwagenklasse. Ebenso waren der Touran als Großraum-Van und der Tiguan in der Gruppe der Geländewagen erfolgreich.

Auch das Umweltlabel Volkswagen BlueMotion ist auf dem Erfolgspfad: Die Nachfrage nach Fahrzeugen mit effizienter und ressourcen-schonender Technologie ist in 2009 weiter gestiegen. So entschieden sich im 4. Quartal 2009 beispielsweise bereits mehr als 25 Prozent der Käufer des Passat Variant für die umweltfreundliche BlueMotion-Variante.

Comments (0)

Mit einem 1969er Käfer über 2.500 Kilometer auf Eis und Schnee

Posted on 23 Januar 2010 by andy

Kein ABS, kein ESP und schon gar keine Sitzheizung: So starten die gut 100 Teilnehmer der zehnten „Winter Trial“ am Sonntag, 24. Januar auf die 2.500 Kilometer Strecke Richtung Slowenien.
Die „Winter Trial„, eine FIA-zertifizierte Gleichmäßigkeitsveranstaltung für historische Fahrzeuge, findet seit 1999 alljährlich im Januar statt. Dieses Jahr beginnt die klassische Gleichmäßigkeitsfahrt in Sankt Wolfgang in der Nähe von Salzburg. Innerhalb von sechs Tagen führt die Strecke durch Ljubljana in Slowenien, Maribor und Krems über Linz und endet am Freitag, 29. Januar wieder in Sankt Wolfgang. Das internationale Starterfeld muss pro Tag etwa 400 Kilometer absolvieren und sich unter anderem auf zwei nächtlichen Sonderprüfungen bewähren.

Ein 1969er Käfer vom Team Volkswagen Classic ist auch am Start: Er trägt die Startnummer 43 und ist am zeitgenössischen Dachgepäckträger und den beiden Zusatzscheinwerfern sofort zu erkennen. Mit seinen 40 PS, 1,3 Litern Hubraum und Winterreifen ist der Käfer in Chinchilla-Weiß – so der exotische Name des historischen Farbtons – originalgetreu unterwegs.

Bereits in der vergangenen Woche, beim „7. Winter Raid“ in den Schweizer Alpen, konnte der Käfer von Volkswagen Classic beim Eisslalom einen höchst ehrenwerten zweiten Platz belegen und rollte als Sieger der Herzen durchs Ziel in Lenzerheide.

Kein ABS, kein ESP und schon gar keine Sitzheizung: So starten die gut 100 Teilnehmer der zehnten „Winter Trial“ am Sonntag, 24. Januar auf die 2.500 Kilometer Strecke Richtung Slowenien.
Die „Winter Trial“, eine FIA-zertifizierte Gleichmäßigkeitsveranstaltung für historische Fahrzeuge, findet seit 1999 alljährlich im Januar statt. Dieses Jahr beginnt die klassische Gleichmäßigkeitsfahrt in Sankt Wolfgang in der Nähe von Salzburg. Innerhalb von sechs Tagen führt die Strecke durch Ljubljana in Slowenien, Maribor und Krems über Linz und endet am Freitag, 29. Januar wieder in Sankt Wolfgang. Das internationale Starterfeld muss pro Tag etwa 400 Kilometer absolvieren und sich unter anderem auf zwei nächtlichen Sonderprüfungen bewähren.

Ein 1969er Käfer vom Team Volkswagen Classic ist auch am Start: Er trägt die Startnummer 43 und ist am zeitgenössischen Dachgepäckträger und den beiden Zusatzscheinwerfern sofort zu erkennen. Mit seinen 40 PS, 1,3 Litern Hubraum und Winterreifen ist der Käfer in Chinchilla-Weiß – so der exotische Name des historischen Farbtons – originalgetreu unterwegs.

Bereits in der vergangenen Woche, beim „7. Winter Raid“ in den Schweizer Alpen, konnte der Käfer von Volkswagen Classic beim Eisslalom einen höchst ehrenwerten zweiten Platz belegen und rollte als Sieger der Herzen durchs Ziel in Lenzerheide.

Comments (1)

LED-Rückleuchten zum Nachrüsten für alle Golf 6

Posted on 22 Januar 2010 by andy

Ein besonderes technisches und optisches Highlight für den Golf bietet Volkswagen Zubehör ab März 2010 mit den LED-Rückleuchten zur einfachen Nachrüstung an. Mit dem markanten Look der Leuchten kann jeder Fahrer eines aktuellen Golf sein Fahrzeug optisch aufwerten und ist zudem technisch auf dem aktuellsten Stand. Die LED-Rückleuchten entsprechen in Farbe, Design und Ausführung den aktuell für Golf GTI und GTD als Option erhältlichen Rückleuchten. Dabei sind die Funktionen Schluss-, Brems- und Blinklicht komplett mit LEDs realisiert worden.


Tuningteile.de - exklusives Tuningzubehör

Mit der charakteristischen Anordnung der LEDs in den Rückleuchten ist der Golf auch bei Dunkelheit eindeutig zu identifizieren. Bei Tageslicht wird eine weitere Feinheit sofort sichtbar: Der niedrige, weiße Streifen, der das Rücklicht nach unten abschließt, bietet eine optisch sehr gleichmäßige Fläche. Dadurch wird ein harmonischer und hochwertiger Gesamteindruck erreicht.

Besonders im Hinblick auf das Brems- und Blinklicht haben Leuchtdioden sicherheitsrelevante Vorteile: LEDs zeichnen sich im Gegensatz zu konventionellen Glühlampen durch ein viel schnelleres Ansprechverhalten aus. Der nachfolgende Verkehr wird deshalb früher gewarnt. Außerdem haben LEDs eine längere Lebensdauer als herkömmliche Glühlampen und benötigen weniger Energie.

Der Einbau der LED-Rückleuchten von Volkswagen Zubehör in alle Ausstattungsvarianten des aktuellen Golf ist aufgrund der technisch neu vorbereiteten Steckerverbindung und Umkodierung auf LED-Betrieb leicht möglich.

Zum Set-Preis von 339 Euro (inkl. MwSt.) sind die LED-Rückleuchten zum Nachrüsten von Volkswagen Zubehör ab März 2010 bei jedem Volkswagen Partner und im E-Shop unter www.volkswagen-zubehoer.de erhältlich.

Comments (2)

Volkswagen und Audi unterstützen Benefiz-Spiel für Erdbebenopfer auf Haiti – FC Bayern München und VfL Wolfsburg spielen für den guten Zweck

Posted on 20 Januar 2010 by andy

Aktueller Meister gegen Rekordmeister: Innerhalb der nächsten Monate treffen sich der VfL Wolfsburg und der FC Bayern München zu einem sportlichen Duell in Wolfsburg. Dabei geht es ausnahmsweise nicht nur um den Sieg, sondern vor allem um einen guten Zweck: Alle Einnahmen des Freundschaftsspiels gehen an die Aktion „Wir wollen helfen – Ein Herz für Kinder“ und kommen den Opfern der Erdbebenkatastrophe auf Haiti zugute.
Insgesamt 1 Million Euro werden so für die Erdbebenopfer des Karibikstaats gesammelt. Dafür garantieren Volkswagen und Audi, die beiden langjährigen Partner der beiden Vereine. Die Unternehmen stocken den Erlös des Spitzenspiels auf die runde Summe auf.

„Wir alle haben die schlimmen Bilder aus Haiti gesehen. Es hat uns tief getroffen und es war sofort klar, dass wir helfen werden“, sagt Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. „Es ist unsere Pflicht und unsere Verantwortung, den Menschen auf Haiti finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen“, ergänzt Rupert Stadler, Vorstands-vorsitzender der AUDI AG.

„Es gibt Momente, in denen rücken Meisterschaftspunkte oder Torjägertabellen einfach in den Hintergrund“, sagt Bayern-Stürmer Miroslav Klose. Und Wolfsburgs Verteidiger Marcel Schäfer ergänzt: „Auch in unserer Mannschaft war sofort klar, dass wir helfen wollen. Deshalb freuen wir uns, dass Bayern und wir mit ihren jeweiligen Partnern mit diesem Spiel eine Unterstützung ermöglichen.“ Beide Nationalspieler verkündeten das Benefizspiel gestern Abend während einer Live-Sendung im ZDF.

Comments (0)

Tags: ,

Volkswagen Weltpremiere in Detroit: New Compact Coupe

Posted on 13 Januar 2010 by andy

Für Volkswagen beginnt ein rasantes Jahr, das mehr neue Modelle mit sich bringen wird, als jemals zuvor in der Firmengeschichte. Die Nummer 1 auf der spektakulären Liste des Neuheiten-Kalenders 2010 ist ein komplett neu konzipiertes Coupé mit Hybridantrieb – extrem schnell und doch wegweisend sparsam; sportlich-scharf designt und doch auffallend elegant; positioniert zwischen dem europäischen Sportwagen-Bestseller Scirocco und dem weltweit erfolgreichen CC. Name: New Compact Coupe. Ort der Weltpremiere: Detroit, North American International Auto Show (11. bis 24. Januar). Durchschnittsverbrauch: 4,2 l/100 km* (45 mpg**)! CO2-Emission: 98 g/km! Unglaublich in Anbetracht des Verbrauchs: 227 km/h (141 mph) Höchstgeschwindigkeit und kurze 8,6 Sekunden für den klassischen Sprint auf 100 km/h (0-60 mph in 8,1 Sekunden).
Technisch möglich macht diese Werte eine Hightech-Allianz aus einem ebenso sparsamen wie sportlichen TSI-Motor (Benziner mit 110 kW / 150 PS), einem Elektromotor (20 kW / 27 PS) und der in den Augen vieler Autofahrer besten Automatik der Gegenwart: ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Fest steht: Kaum mehr als einen Monat nach dem Debüt des Up! Lite in Los Angeles – dem sparsamsten Viersitzer der Welt – unterstreicht dieses Concept Car erneut, dass die künftigen Volkswagen Hybrid-Fahrzeuge nicht nur auf Sparsamkeit, sondern – analog zu den reinen Benzin- und Dieselversionen der erfolgreichsten europäischen Automobilmarke – ebenso auf Sportlichkeit und Spaß beim Fahren setzen werden. Noch in der ersten Hälfte des Jahres wird Volkswagen das erste Hybrid-Modell unter dem Label VW – ein SUV mit permanentem Allradantrieb – auf den Markt bringen. Das New Compact Coupe zeigt derweil, wie Volkswagen sich technisch und optisch eine frontgetriebene Hybrid-Version der kompakten Klasse vorstellt, wenn auch dafür die Zeit gekommen ist.

Comments (0)

Volkswagen Konzern erzielt 2009 Rekordergebnis bei Auslieferungen

Posted on 12 Januar 2010 by andy

Der Volkswagen Konzern hat 2009 die Auslieferungen des Vorjahres übertroffen und damit ein neues Rekordergebnis erreicht. Insgesamt wurden 6,29 (2008: 6,23; +1,1 Prozent)** Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Der weltweite Pkw-Gesamtmarkt entwickelte sich dagegen mit über 6 Prozent rückläufig. Im schwierigen konjunkturellen Umfeld steigerte Europas größter Automobilhersteller damit seinen Welt-Pkw-Marktanteil auf 11,4 (10,3) Prozent.
„Der Volkswagen Konzern hat im vergangenen Jahr seine Modelloffensive mit Nachdruck fortgesetzt. Mit innovativen und umweltfreundlichen Automobilen konnte Volkswagen damit in einem schwierigen Umfeld die Auslieferungen des Vorjahres übertreffen. Mit einem neuen Rekordergebnis haben wir unsere Wettbewerbsposition deutlich gestärkt“, erklärte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler am Montag in Detroit auf der dortigen Automobilmesse.

Das Jahr 2010 wird Klingler zufolge erneut herausfordernd sein. „Der weltweite Automobilmarkt zeigt keine durchgreifende Erholungstendenz. Allerdings werden die Wachstumsmärkte wie China und Brasilien eine aufwärtsgerichtete Tendenz aufweisen. Aufgrund unserer starken Präsenz auf diesen Märkten wollen wir daher an der erwarteten leichten Belebung des Weltmarktes partizipieren“.

Deutlich positive Entwicklung auf größten Einzelmärkten China, Deutschland und Brasilien

Eine durchgehend erfreuliche Verkaufssituation verzeichnete der Volkswagen Konzern 2009 auf seinen drei größten Einzelmärkten. In China legten die Auslieferungen dabei um 36,7 Prozent auf 1,40 (1,03) Millionen Einheiten zu. Auf dem deutschen Markt setzten die Marken des Konzerns insgesamt 1,24 (1,06; +17,5 Prozent) Millionen Fahrzeuge ab. In Brasilien erzielte der Konzern ein Auslieferungswachstum von 8,7 Prozent auf 688.300 (633.300) Einheiten.

Gefragt waren besonders Modelle wie der Volkswagen Fox, Polo, Golf, Scirocco, Tiguan und Passat CC, der Audi Q5, der SEAT Ibiza und Exeo sowie der Škoda Fabia und Superb.

In der Vertriebsregion Asien/Pazifik wies Volkswagen ebenfalls ein deutlich höheres Verkaufsergebnis von 1,55 (1,17; +32,1 Prozent) Millionen Fahrzeugen aus. In Südamerika wurden insgesamt 815.100 (797.700) Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit eine Steigerung von 2,2 Prozent erzielt.

In Europa wurden in einem um über 11 Prozent rückläufigen Markt 3,28 (3,53; -7,1 Prozent) Millionen Fahrzeuge verkauft. In Nordamerika beliefen sich die Auslieferungen auf 467.500 (502.900; -7,1 Prozent) Fahrzeuge, während sich der Markt um über 20 Prozent rückläufig entwickelte.

Marke Volkswagen erreicht deutliches Verkaufsplus – Škoda und Audi schlagen sich besser als der Markt

Auch die Marke Volkswagen Pkw erreichte mit einem Wachstum um 7,8 Prozent auf 3,95 (3,67) Millionen Einheiten im vergangenen Jahr ein neues Rekordergebnis. Im größten Einzelmarkt China stiegen die Auslieferungen um 32,4 Prozent auf 1,12 (0,84) Millionen Einheiten. Der New Bora, Jetta, Passat Magotan und Lavida erzielten hier die größten Verkaufserfolge. Auch die Entwicklung in Brasilien verlief äußerst erfolgreich mit einem Verkaufsplus von 18,4 Prozent auf 623.000 (526.300) Fahrzeuge. Hier machte sich vor allem die positive Entwicklung des neuen Gol, dem meistverkauften Fahrzeug in Brasilien, bemerkbar. Volkswagen Nutzfahrzeuge lieferte 354.800 (447.200; -20,7 Prozent) Fahrzeuge aus und bekam damit schon 2009 die Auswirkungen der Wirtschaftskrise im Investitionsgüterbereich voll zu spüren.

Auch Škoda und Audi schnitten 2009 besser ab als der Gesamtmarkt. Die tschechische Marke Škoda lieferte im Gesamtjahr 684.200 (674.500; +1,4 Prozent) Pkw aus. Vor allem in China und Deutschland, aber auch in Polen und Frankreich legte die Marke zu.

Audi entwickelte sich im abgelaufenen Jahr mit 949.700 (1,003 Millionen; -5,4 Prozent) verkauften Fahrzeugen besser als zunächst prognostiziert. Grund dafür war neben hohen Wachstumsraten in der Region Asien/Pazifik auch die gute Entwicklung auf Märkten wie etwa Kanada oder Brasilien. Zudem bestätigte Audi die Position als führende Premiummarke in Europa. In den USA entwickelte sich Audi deutlich besser als der Premium-Markt und steigerte dadurch den Marktanteil in diesem Segment auf 8,3 (7,1) Prozent.

SEAT lieferte im vergangenen Jahr 336.600 (368.100; -8,6 Prozent) Fahrzeuge an Kunden aus. Hier machte sich vor allem der spanische Heimatmarkt bemerkbar, der 2009 um knapp 18 Prozent eingebrochen war. Dagegen verzeichnete SEAT auf wichtigen Märkten wie Deutschland, Frankreich und Mexiko höhere Verkaufszahlen.

Comments (2)

Information für TV-Medien zum Downlink der Satelliten-Live-Übertragung der Volkswagen Pressekonferenz auf der NAIAS 2010 in Detroit

Posted on 08 Januar 2010 by andy

Volkswagen überträgt die Pressekonferenz auf der diesjährigen North American International Auto Show in Detroit am Montag, 11.01.2010, ab 16.35 bis ca. 17.05 Uhr MEZ (15:35 – ca. 16:05 UTC) live per Satellit.
Die Übertragungsfrequenz ist:

Satellit: Intelsat 905 – 24,5° West
Transponder: 62 K – Ch D – 9 MHz ku slot
Downlink Frequenz: 11.066,500 MHz
Polarisation: vertikal (Y)
Video-Standard: 625/PAL – 16:9 SD feed
Encoding: MPEG 4:2:0 Tandberg
SR 6.1113 msym/sec
FEC 3/4 clear key
Audio: Ch 1: O-Ton Veranstaltung
Ch 2: O-Ton Veranstaltung

Im Rahmen dieser Pressekonferenz präsentiert Volkswagen der Öffentlichkeit eine Weltpremiere.

Ab 18.20 Uhr MEZ (17:20 UTC) wird auf der gleichen Frequenz die Pressekonferenz der Audi AG live übertragen.

Am Dienstag, 12.01., von 06.00 – 07.00 Uhr MEZ (05:00 – 06:00 UTC) folgt dann ein Zusammenschnitt der Highlights beider Pressekonferenzen, ergänzt um weiteres Footagematerial von der NAIAS 2010 auf folgender Frequenz:

Satellit: W2A – 10° Ost
Transponder: B4 – Ch 1 – 9 MHz ku slot
Downlink Frequenz: 11.079,500 MHz
Polarisation: vertikal (Y)
Video-Standard: 625/PAL – 16:9 SD feed
Encoding: MPEG 4:2:0 Tandberg
SR 6.1113 msym/sec
FEC 3/4 clear key

Sämtliches Material steht rechtefrei zum Downlink zur Verfügung.

Im Fall technischer Probleme beim Downlink wenden Sie sich bitte an die Rufnummer +1-646-256 25 52 (Live-Übertragung) bzw. +49-175-1824156 (Highlight-Zusammenschnitt).

Comments (1)

autoplenum.de – Alle Erfahrungen. Alle Tests

Posted on 03 Januar 2010 by andy

autoplenum.de ist das einzige Auto-Medium, das konsequent usergenerierte Inhalte (Erfahrungsberichte von Autofahrern) mit professionell aufbereiteten redaktionellen Inhalten (Autotests in Fachmedien) und allen wichtigen Daten & Fakten zu einer umfassenden Informationsplattform verknüpft. autoplenum.de bietet Erfahrungs- und Testberichte zu allen Gebraucht- und Neuwagen. Zusätzlich bietet die Plattform umfangreiche Fahrzeugdaten, Fotos und Videos.

Aktuell sind über 1.000 Tests und 1.500 Erfahrungen zur Marke VW sindauf autoplenum.de zu finden. Wobei der Golf wieder der Löwenanteil einnimmt.


autoplenum.de

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Umfelder auf autoplenum.de:

  • Homepage & Auto-Channel
    Testberichte, Erfahrungsberichte, Fahrzeugdaten, redaktionelle Neuvorstellungen, Bilder & Videos, Top 10, Neuwagen-Konfigurator…
  • Service & Handel
    Bundesweites Branchenverzeichnis für Werkstätten, Autohändler, Autoteile-Händler und Waschanlagen inkl. Bewertungen.
  • Fragen & Antworten
    Markenübergreifender Ratgeber und Informationsaustausch zu konkreten Fragestellungen aus dem Auto-Bereich.

Eine Registrierung und Nutung der Angebote ist natürlich auch hier kostenlos.


autoplenum.de

Comments (1)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social