Archive | Januar, 2009

Tags: ,

„Weil neu sauberer ist“ startet am 31.01.2009 – Volkswagen macht staatliche Umweltprämie noch attraktiver

Posted on 30 Januar 2009 by andy

Volkswagen Kunden profitieren ab dem 2. Februar von einem neuen Verkaufsförderprogramm, das auf der Umweltprämie der Bundesregierung basiert. Zusätzlich zu den 2.500 Euro für die Verschrottung eines mindestens neun Jahre alten Fahrzeugs erhält der Kunde beim Kauf eines neuen Volkswagen die „Umweltprämie plus“. Die Höhe der Prämie ist modellabhängig. Ebenso im Angebot enthalten sind attraktive Finanzierungskonditionen zwischen 0,9 und 2,9 Prozent bei Erwerb einer Garantieverlängerung und einer Kfz-Versicherung. Weiter lesen …

Comments (1)

Golf und Polo: Klare Siege bei den Kompakt- und Kleinwagen bei „auto motor und sport“-Wahl

Posted on 30 Januar 2009 by andy

Über 92.000 „auto motor und sport“- Leser haben sich entschieden: „Die Besten Autos 2009“ kommen aus Wolfsburg. In gleich drei Kategorien schaffte es Volkswagen auf die ersten Plätze – Polo, Golf und Multivan siegten in ihren Kategorien.

„Der neue Golf steht für Wertigkeit, Qualität und Umweltfreundlichkeit. Das scheint bei unseren Kunden gerade in Zeiten wie diesen anzukommen“, so Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, anlässlich der heutigen Preisverleihung. „Herzlichen Dank an alle Leserinnen und Leser der ams für diesen Preis. Für die Mannschaft zu Hause ist das eine tolle Bestätigung der Arbeit, die wir alle in dieses Auto investiert haben“. Der neue Golf setzt damit seine internationale Erfolgsserie bei Leserwahlen und Tests fort. Er behauptete sich in seiner Klasse mit 30,7 Prozent.

In der Klasse der Kleinwagen belegte der Volkswagen Polo mit 30,1 Prozent der Stimmen mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Im Segment der Vans landeten gleich zwei Volkswagen auf den vorderen Plätzen. Auf Rang eins wählten die Leser den Multivan (25,8 %), auf Platz zwei folgt der Touran mit 15,2 Prozent aller Stimmen.

Comments (0)

Volkswagen Konzern legt weltweit gültige Umweltrichtlinien für Fahrzeuge fest

Posted on 30 Januar 2009 by andy

Die Umweltverträglichkeit seiner Fahrzeuge hat für den Volkswagen Konzern seit langem einen hohen Stellenwert. Jetzt hat das Unternehmen entsprechende Grundsätze für die nachhaltige Entwicklung und Produktion seiner Modelle festgelegt. Sie sind Bestandteil der Umweltstrategie des Konzerns und dienen als Leitlinie für alle Marken und Regionen weltweit.

Die Umweltgrundsätze betreffen drei große Zielfelder.

Erstens: Der Volkswagen Konzern arbeitet daran, den Kraftstoffverbrauch seiner Fahrzeuge zu senken und Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren. Dadurch soll ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz erreicht werden.

Zweitens: Konzernweit wird der schonende Umgang mit allen verwendeten Ressourcen festgelegt. Dabei ist insbesondere auf eine hohe Verwertbarkeit der genutzten Materialien sowie auf die Verwendung nachwachsender Rohstoffe und von Rezyklatmaterialien zu achten. Zudem werden alternative Antriebstechnologien entwickelt und bereitgestellt, die Nutzung alternativer Kraftstoffe und anderer Energiespeichersysteme unter Berücksichtigung regionaler Gegebenheiten ermöglicht.

Drittens: Gesundheitsschutz. Hier sollen vor allem Abgase oder Innenraum-Emissionen optimiert sowie Außen– und Innengeräuschwerte reduziert werden.

Ziel des Volkswagen Konzerns ist es, jedes Fahrzeugmodell so zu entwickeln, dass es ganzheitlich bessere Umwelteigenschaften aufweist als sein Vorgänger. „Mit den neuen Umweltgrundsätzen bestätigen wir diesen Kurs und setzen ihn im Sinne unserer Kunden und einer nachhaltigen Entwicklung fort. Jede Konzernmarke strebt dabei ein selbst bestimmte Positionierung bezüglich der Umweltbelange an, so will sich zum Beispiel die Marke Volkswagen als grünster Automobilhersteller der Welt positionieren“, sagt Günter Damme, Leiter Umwelt in der Konzernforschung der Volkswagen Aktiengesellschaft.

Die stetige Verbesserung der Fahrzeugpalette hinsichtlich der Umweltverträglichkeit und der schonende Umgang mit Ressourcen ist Bestandteil der Unternehmenspolitik des Volkswagen Konzerns und drückt die Verantwortung des Unternehmens gegenüber Kunden, Gesellschaft und Umwelt aus. Besondere Herausforderungen ergeben sich dabei durch die weltweit wachsende Mobilität und die zunehmende Urbanisierung.

Comments (0)

VW ALARM! 2009 – Terminankündigung

Posted on 27 Januar 2009 by andy

Hallo Wolfsburger Waffengarde!

+++ Für alle, die es noch nicht wissen: Der VW ALARM! 2009 findet in diesem Jahr vom 26.-28.Juni statt. Austragungsort der „Spiele“ auf Viertelmeile und bei Show & Shine / Sound Off wird wieder der Flugplatz Großenhain sein. Klick aufs Bild führt zur Webseite. Dort findet Ihr auch eine Anfahrtsbeschreibung und ein paar Karten – ist super über die Autobahn zu erreichen. Also, Urlaubsplanung nochmal überdenken und auf zum ALARM! 2009. Grüße. +++

vw alarm

Comments (0)

SPEEDNATION geht in die nächste Runde!

Posted on 27 Januar 2009 by andy

Hallo Bleifüße,

hier ist er; der Termin für das Jahr 2009!

Die nächste SPEEDNATION wird vom 31. Juli bis 02. August stattfinden.

Aufgrund der zahlreichen Anfragen von Besuchern, die schon jetzt ihren Urlaub planen möchten, haben wir uns um schnelle Klarheit bemüht. Wir freuen uns sehr über das Interesse Eurerseits. Vielen Dank!

Wieder mit dabei sein werden die Programmpunkte:

1. Panzerfahren mit 34 Tonnen Stahl durchs Gelände pflügen!
2. Geldprämien statt Startgebühren!
3. OpenAir GoKart-Fahren auf 5000m²
4. Driftshows – Beobachten und von den Profis lernen!
5. Drifttaxi – Kurvenbeschleunigung schon kurz HINTERM Grenzbereich!
6. Speedtaxi – mit 1000 PS in den Sitz gequetscht… uvm.

Check it out! Wir sehen uns in Großenhain. Klick aufs Bild führt zur Webseite. dort findet Ihr auch eine Wegbschreibung.

speednation

Comments (0)

Preiswert und schick – die AERO Komplettpakete von ABT

Posted on 23 Januar 2009 by andy

Wenn sich die Designer von ABT Sportsline mit einem Fahrzeug beschäftigen, dann ist das Ziel, dem Auto einen eigenständigen Charakter zu verpassen – und diesen muss man aus jedem Blickwinkel erkennen können. „In unserem Lastenheft steht daher, dass alle Anbauteile, genau wie Räder und Abgasanlage, perfekt harmonieren müssen“, erklärt Hans-Jürgen Abt. Der Geschäftsführer des Kemptener Traditionsunternehmens weiß, was die Kunden erwarten: „Ein perfektes Fahrzeug, nicht mehr und nicht weniger.“ Deshalb schnürt ABT Sportsline nun die stimmigen AERO Angebotspakete, die alle verfügbaren Karosserieteile, die ABT Fahrwerksfedern, den typischen 4-Rohr-Endschalldämpfer und eine Kombination aus edel-dynamischen ABT-Felgen und dazu passenden Sport-Pneus umfassen. Alle Komponenten sind natürlich exakt aufeinander abgestimmt, das Besondere ist aber der Preis. Dies belegen zwei Beispiele.

Weiter lesen …

Comments (0)

Der neue Golf ist sparsamer als sein Vorgänger

Posted on 22 Januar 2009 by andy

Der neue Golf verbraucht mit dem 1,4l-Motor mit 59 kW / 80 PS deutlich weniger als sein Vorgänger: Durch ein Bündel von Maßnahmen konnte der Verbrauch des Einstiegsbenziners im EU-Testzyklus im Durchschnitt auf 6,4 Liter Kraftstoff reduziert werden.

Er ist mit Abstand der beliebteste Motor im Golf: Etwa 30 Prozent der Kunden entscheiden sich für den 80 PS-Benziner. Für seinen Einsatz im neuen Golf konnten die Volkswagen Ingenieure den Verbrauch deutlich reduzieren. Möglich wurde dies durch Optimierung der Einspritzung, überarbeitete Ventile und eine verbesserte Motorsteuerung. Eine längere Getriebeübersetzung erschließt weiteres Sparpotential. Natürlich erfüllt auch dieser Basismotor die EU5 Abgasnorm. Weiter lesen …

Comments (0)

TSI-Motorenfertigung in Chemnitz verzichtete auf die Weihnachtspause

Posted on 16 Januar 2009 by andy

Markterfolg der TSI-Motoren von Volkswagen sorgte für Sonderschichten um Weihnachten.

Wegen des großen Markterfolgs der modernen und sparsamen direkteinspritzenden TSI-Motoren aus dem Hause Volkswagen wurden im Werk Chemnitz bis zum Jahresende 2008 zahlreiche Zusatzschichten eingelegt. So wurde die Fertigung auch vor Weihnachten und zwischen den Feiertagen nicht unterbrochen. Die insgesamt 250 eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben allein in diesem Zeitraum etwa 5.000 zusätzliche TSI-Motoren gebaut.

Insgesamt wurden allein im Zeitraum Dezember 2008 aufgrund der hohen Nachfrage rund 11.000 Einheiten zusätzlich zum ursprünglich geplanten Volumen produziert.

Die doppelt aufgeladenen TSI-Motoren von Volkswagen, die sich bereits im Mai 2008 im „Engine of the Year“- Wettbewerb äußerst erfolgreich behauptet haben, überzeugen durch maximale Dynamik bei minimalem Verbrauch.

Per Dezember 2008 sind in Chemnitz seit 1988 insgesamt rund 9,1 Millionen Volkswagen Motoren gebaut worden.

Comments (0)

Volkswagen Konzern übertrifft 2008 mit 6,23 Millionen Auslieferungen Vorjahresstand

Posted on 11 Januar 2009 by andy

Der Volkswagen Konzern hat im vergangenen Jahr weltweit 6,23 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert (Vorjahr 6,19 Millionen; +0,6 Prozent) und damit eine neue Bestmarke erreicht.*

„Wir haben unser Versprechen gehalten: Der Volkswagen Konzern hat im schwierigen Jahr 2008 mehr Fahrzeuge ausgeliefert als jemals zuvor. Mit steigenden Anteilen im Weltmarkt und in wichtigen Einzelmärkten, darunter Deutschland und die USA, konnten wir unsere Position weiter ausbauen. Das zeigt, dass sich die Mehrmarkenstrategie unseres Konzerns bezahlt macht und unsere junge, attraktive Modellpalette bei den Kunden weltweit ankommt“, sagte Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft.

Deutschland, China und Brasilien größte Einzelmärkte

In Deutschland lieferte der Konzern 1,06 Millionen Fahrzeuge aus (Vorjahr 1,05 Millionen; +0,4 Prozent) und schnitt damit besser ab als der Gesamtmarkt (-1,8 Prozent). Gleichzeitig stieg der Marktanteil um 0,9 Prozentpunkte auf 33,6 Prozent.

In China übertraf der Konzern mit 1,02 Millionen Verkäufen (Vorjahr 910.500; +12,5 Prozent) wie geplant erstmals die Millionengrenze. Der drittgrößte Konzernmarkt Brasilien trug mit 633.300 Auslieferungen (Vorjahr 581.300) und einer Steigerung um plus 8,9 Prozent deutlich zum guten Auslieferungsergebnis des Konzerns bei.

Wachstumsstrategie überzeugt auch in Zentral- und Osteuropa sowie in Indien

An Kunden in Zentral- und Osteuropa wurden 556.600 Fahrzeuge verkauft (Vorjahr 496.800; +12,0 Prozent). Davon entfielen 131.300 Fahrzeuge (Vorjahr 80.900) auf den russischen Markt (+62,2 Prozent). Einen starken prozentualen Zuwachs um 47,2 Prozent auf 18.800 Auslieferungen (Vorjahr 12.700) erreichte der Konzern außerdem in Indien.

Im sehr schwachen europäischen Gesamtmarkt lieferten die Marken des Konzerns im vergangenen Jahr insgesamt 3,5 Millionen Fahrzeuge aus (Vorjahr 3,6 Millionen; -2,1 Prozent), davon 1,92 Millionen (Vorjahr 2,06 Millionen; -6,9 Prozent) in Westeuropa ohne Deutschland.

In USA trotz harter ökonomischer Bedingungen gutes Jahr für Volkswagen

Für die Autobranche in den USA war 2008 eins der härtesten Jahre seit langem. Trotzdem war es ein gutes Jahr für Volkswagen of America. Mit 314.500 Verkäufen (-4,5 Prozent) behauptete sich das Unternehmen gut gegen den Abschwung im Gesamtmarkt (-18,0 Prozent). Mit der Entscheidung für den Bau eines neuen Werkes in Tennessee und dem Umzug des Unternehmens nach Virginia hat Volkswagen of America wichtige Voraussetzungen für eine weiter erfolgreiche Zukunft in den USA geschaffen.

Rekorde auch für fünf Konzern Marken

Die Marke Volkswagen Pkw hat mit 3,67 Millionen Auslieferungen (Vorjahr 3,66 Millionen; +0,1 Prozent) im Jahr 2008 eine neue Bestmarke erreicht. Audi überschritt mit 1.003.400 Fahrzeugen (Vorjahr 964.000; +4,1 Prozent) erstmals die Millionengrenze und erzielte den 13. Auslieferungsrekord in Folge. Skoda setzte mit 674.500 Auslieferungen (Vorjahr 630.000; +7,1 Prozent) ebenfalls eine neue Bestmarke. Mit 503.000 Verkäufen (Vorjahr 488.700; +2,9 Prozent) verzeichnet auch die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge einen Auslieferungsrekord. SEAT meldete 368.100 Auslieferungen (Vorjahr 431.000; -14,6 Prozent).

Bentley verkaufte 7.605 Fahrzeuge (Vorjahr 10.014; -24,1 Prozent), Bugatti lieferte 73 Fahrzeuge aus (Vorjahr 81; -9,9 Prozent). Lamborghini verzeichnete mit 2.430 Auslieferungen (Vorjahr 2.406) eine Steigerung um plus 1,0 Prozent).

*ohne Scania

Comments (0)

D&W meldet Insolvenz an

Posted on 09 Januar 2009 by andy

Nach einem Absatzeinbruch im Geschäft mit Automobilzubehör hat der nach eigenen Angaben größte europäische Händler von Tuning-Teilen, die Bochumer D&W, Insolvenz angemeldet. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Frank Imberger am Freitag berichtete, soll der Geschäftsbetrieb des Unternehmens zunächst in vollem Umfang fortgeführt werden. Auch die Löhne und Gehälter der 55 Beschäftigten seien gesichert. Mit einer Entscheidung über eine Sanierung des angeschlagenen Unternehmens werde Anfang März gerechnet.

D&W machte keine Angaben zu Umsatz und Ergebnis. Ein Unternehmenssprecher bezifferte lediglich den Umsatzrückgang im vergangenen Jahr auf rund elf Prozent.

Comments (0)


LINKS

formular_wide-skyscraper_01animiert-DE

Kategorien

Social